Die meisten Räte verzichten jetzt auf Papiervorlagen
Elektronischen Ratsarbeit in Achern eingeführt

Gemeinderat der Stadt Achern stellt auf elektronische Ratsarbeit um.
  • Gemeinderat der Stadt Achern stellt auf elektronische Ratsarbeit um.
  • Foto: Stadt Achern
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Achern (st). Im Juli 2016 hatte der Gemeinderat der Stadt Achern dem von der Stadtverwaltung vorgelegten Konzept zur Einführung der elektronischen Ratsarbeit zugestimmt. Daraufhin wurde eine Pilotphase durchgeführt, an der insgesamt sieben Stadträte aus den vier im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen teilnahmen. Die Pilotphase startete Anfang September 2016, als im Rahmen einer Schulung durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung die Tablets an die Pilotanwender ausgegeben wurden. Nach erfolgreichem Ablauf der Pilotphase hatte der Gemeinderat im November 2016 die Umstellung auf die elektronische Ratsarbeit für das Gesamtgremium beschlossen. Der Zeitplan der Verwaltung sah vor, dass alle Stadträte Ende Januar bis Anfang Februar 2017 mit einem Tablet ausgestattet werden. Nach einer rund zweimonatigen Übergangszeit, in der die Stadträte sowohl Unterlagen in Papierform als auch digital über das Tablet erhalten, sollte dann der Umstieg auf die elektronische Ratsarbeit erfolgen. Die Schulung aller Stadträte, die mit der Übergabe der Tablets verbunden war, fand in der Zeit vom 24. Januar bis zum 8. Februar statt und wurde von Mitarbeitern der Stadtverwaltung vorgenommen. Die Stadtverwaltung teilt mit, dass die ausschließlich elektronische Einberufung erstmals für die Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am Montag, 24. April, erfolgte. Mitglieder des Gemeinderates, die gegenüber der Stadtverwaltung erklärt haben, dass sie an der elektronischen Ratsarbeit nicht teilnehmen, werden die Unterlagen längstens bis zum Ende der Ratsperiode im Jahr 2019 weiterhin in Papierform erhalten. Es haben sich fast alle Mitglieder des Gemeinderates für eine weitere Nutzung der Tablets und für den Verzicht auf Papierunterlagen ausgesprochen. Im Zuge der Umsetzung der elektronischen Ratsarbeit wird auch der Ablauf zur Erstellung von Sitzungsunterlagen bei der Stadtverwaltung eine Änderung erfahren. Bislang werden Sitzungsvorlagen in Papierform an die Personen, die diese freigeben müssen, weitergeleitet. Jetzt wird ein Workflow eingerichtet, der die digitale Weitergabe der Sitzungsvorlagen bis zur endgültigen Freigabe ermöglicht. Ziel ist dabei, die Unterlagen schneller fertig zu stellen und einen Beitrag zur Reduzierung des Papierverbrauchs zu leisten. In diesem Zusammenhang weist die Stadtverwaltung auch auf das seit einigen Jahren eingerichtete Bürgerinformationssystem auf der Homepage der Stadt Achern hin. Unter der Rubrik Kommunalpolitik können auf der Seite www.achern.de Unterlagen zu öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates, der Ausschüsse und der Ortschaftsräte eingesehen werden.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen