Tourismus

Beiträge zum Thema Tourismus

Lokales
Über die Eröffnung der Zubringerlinie von Bad Griesbach über den Dollenberg zum Kniebis freuten sich (v.l.n.r.): Chefkoch Martin Herrmann (Hotel Dollenberg), Bürgermeister Meinrad Baumann, Staatssekretär Volker Schebesta MdL, Hotelier Meinrad Schmiederer (Hotel Dollenberg), Landrat Frank Scherer, Landrat und Nationalpark-Rat-Vorsitzender Klaus Rückert, Polizeipräsident Reinhard Renter, Dezernent Michael Loritz und Straßenbauamtsleiter Roland Gäßler.

Für ökologischen Tourismus und Mobilität
Zubringerbus-Linie eingeweiht

Bad Peterstal-Griesbach (st). Im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier an der neu eingerichteten Bushaltestelle „Dollenberg“ gaben Landrat Frank Scherer und die Familie Schmiederer vom Hotel Dollenberg am Montagnachmittag, 7. Juni, gemeinsam mit zahlreichen Vertretern der Landes-, Kreis- und Kommunalpolitik und des Tourismus den Startschuss für die neue Nationalpark-Zubringerbuslinie. Sie bringt künftig Touristen und Einheimische vom Bahnhof Bad Peterstal-Griesbach über die neuausgebaute...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 08.06.21
Marktplatz
Das Waldhisli in Oberkirch-Bottenau war auch mit von der Partie.

#Gastgeberleuchten
Aktion macht auf Situation im Tourismus aufmerksam

Ortenau (st). Getreu dem Motto „Vielleicht entfachen viele kleine Lichter ein großes Feuer der Aufmerksamkeit“ wurde von der Renchtal Tourismus GmbH gemeinsam mit der Vorstandschaft des Privatvermietervereins Renchtal die Aktion #Gastgeberleuchten zum 1. Mai ins Leben gerufen. Zahlreiche Gastgeber im Renchtal und umliegenden Regionen, egal ob Gastronomie, Ferienwohnung oder Hotel, haben ihre seit dem 2. November 2020 leerstehenden Betriebe beleuchtet, um auf die schwierige Situation des...

  • Oberkirch
  • 03.05.21
Lokales
Seelbach ist seit 1969 Luftkurort.

Prädikat Luftkurort
Voraussetzungen in Seelbach erneut bestätigt

Seelbach (st). Die Gemeinde Seelbach führt seit 1969 die Bezeichnung Luftkurort. In das Prädikat wurden im Jahr 1999 auch die Ortsteile Schönberg und Wittelbach einbezogen. Die erforderlichen Voraussetzungen für eine Prädikatisierung sind im Kurortegesetz des Deutschen Heilbäderverbandes (DHV) und Deutschen Tourismusverbandes (DTV) geregelt. Voraussetzung für die weitere Berechtigung zur Führung des Prädikats ist eine periodische Überprüfung der Anerkennungsvoraussetzungen. So ist alle zehn...

  • Seebach
  • 19.01.21
Lokales
Bürgermeister Hans-Jürgen Decker (v. l.), Oberbürgermeister Klaus Muttach, Bürgermeister Stefan Hattenbach  und Bürgermeister Reinhard Schmälzle bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung über die künftige touristische Zusammenarbeit zwischen Achern, Kappelrodeck, Ottenhöfen und Seebach

Achertäler Gemeinden tun sich zusammen
Neue touristische Kooperation

Ortenau (st). „Der Tourismus hat für unsere Region eine tragende wirtschaftliche Bedeutung. Deshalb war es uns wichtig, durch einen Zusammenschluss die Kräfte zu bündeln, Synergien zu erzielen und das Marketing auf eine gemeinsame Grundlage zu stellen“, erklärten Oberbürgermeister Klaus Muttach, Bürgermeister Stefan Hattenbach, Bürgermeister Hans-Jürgen Decker und Bürgermeister Reinhard Schmälzle bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung über die künftige touristische Zusammenarbeit...

  • Achern
  • 17.07.20
Lokales
Aufgrund der Corona-Pandemie wird die offizielle Eröffnung des Kappelrodecker Hexensteigs noch etwas „geparkt“.

Wegen Corona-Pandemie
Hexensteig-Eröffnung in Warteschleife

Kappelrodeck (st). Der offizielle Start des Kappelrodecker Hexensteigs ist bis auf Weiteres "geparkt". Dabei hatten die Köpfe hinter dem Projekt bis dato einen richtig guten Lauf: Nach zweijähriger Vorbereitung war der 18 Kilometer lange Kappelrodecker Hexensteig Anfang des Jahres auf der CMT in Stuttgart als Qualitätsweg zertifiziert worden. Er gehört damit zu den aktuell 247 zertifizierten Wegen mit einer Gesamtlänge von rund 15 Kilometern in der gesamten Bundesrepublik. Das...

  • Kappelrodeck
  • 25.03.20
Lokales
Meinrad Baumann (Bürgermeister Bad Peterstal-Griesbach), Thomas Bareiß (r.) und Thomas Marwein (l.)

Bad Peterstal-Griesbach ist Vorreiter
Digitales Pilotprojekt

Bad Peterstal-Griesbach (jtk). „Durch Sie hat der Tourismus bundespolitisch eine Plattform gefunden!“ Mit diesen Worten wandte sich Meinrad Baumann, Bürgermeister von Bad Peterstal-Griesbach, an Thomas Bareiß (MdL), dem Initiator eines innovativen Projektes für die Tourismusbranche.Länderübergreifend hatte sich Bad Peterstal-Griesbach gemeinsam mit der kooperierenden Nationalparkgemeinde Birkenfeld (Hunsrück-Hochwald/Rheinland-Pfalz) beworben. Förderbescheid Sie bekamen jetzt von Thomas Bareiß,...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 23.07.19
Lokales
Von links: WRO-Geschäftsführer Dominik Fehringer, Professor Dr. Harald Zeiss, Bürgermeister Meinrad Baumann, Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach

Harald Zeiss bei der WRO
Vortrag zur Nachhaltigkeit im Tourismus

Bad Peterstal-Griesbach (st). Touristen sollen sich an Urlaubsdestinationen möglichst wohlfühlen. Grundlage dafür ist, dass die Erwartungen der Besucher erfüllt werden. Die Wirtschaftsregion Ortenau (WRO) hatte nach Bad Peterstal-Griesbach eingeladen, um der Frage nachzugehen, wie touristisch geprägte Kommunen und Anbieter diesem Anspruch am besten gerecht werden können. Referent war Professor Dr. Harald Zeiss, ein Spezialist für Nachhaltigkeit im Tourismus. Welche touristische Destination...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 27.03.19
Lokales
Bad Peterstal-Griesbach liegt inmitten des Renchtals und hat in der kommenden Tourismussaison viel vor.

Tourismus
Bad Peterstal-Griesbach bereitet sich auf neue Saison vor

Bad Peterstal-Griesbach (jtk). Die Bedeutung des zertifizierten Premium-Wanderortes Bad Peterstal-Griesbach zeigt sich nicht nur in den Übernachtungszahlen der Gemeinden im Renchtal, die fast deren Hälfte ausmacht. Die aktuellen Planungen und Projekte unterstreichen den Stellenwert dieser Gemeinde in der Region. Mehrwert für Einheimische und Besucher „Der Schwarzwald ist wieder sexy,“ sagt Meinrad Baumann, Bürgermeister von Bad Peterstal-Griesbach, und fügt der Aussage noch einen globalen...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 12.03.19
Lokales
Teilnehmer der närrischen Gästebegrüßung mit dem Elferrat und Bürgermeister Stefan Hattenbach (Mitte)

Urlauber in Kappelrodeck in der fünften Jahreszeit
Eine Gästebegrüßung der närrischen Art

Kappelrodeck (st). Kappelrodeck ist zu jeder Jahreszeit ein Anziehungspunkt für Urlauber – auch zur fünften. Schudi-Abende und Umzüge ziehen wie ein närrischer Magnet nationales und internationales Publikum an, das die Urlaubstage auf der bekannten originalen Kappler Fasnacht genießt. Traditionell findet am Rosenmontag die beliebte „närrische Gästebegrüßung“ für die Urlauber und Gäste in der Schudihochburg Kappelrodeck statt. Bürgermeister Stefan Hattenbach begrüßte zusammen mit...

  • Kappelrodeck
  • 12.02.18
Lokales
Touristische Ziele, wie der Buchkopfturm in Oppenau, helfen bei der Vermarktung.
2 Bilder

Renchtal Tourismus: für Lautenbach und Oppenau gute Entwicklung im Blick
Das Besondere im Wettbewerb in den Vordergrund stellen

Lautenbach/Oppenau (dh). Urlaub in Deutschland ist wieder gefragt, auch und gerade im Schwarzwald. Die Frage ist für jede Urlaubsregion: Wie bekomme ich die Gäste zu mir? Die Freizeitangebote müssen stimmen, seien es Wanderwege oder Mountainbike-Strecken. Dies alleine, haben viele im Angebot. Ideen sind gefragt, wie zum Beispiel das Hexenhäuschen auf dem Lautenbacher Hexensteig – das wird zudem gerade neu eingerichtet. Wenn Urlauber vom Buchkopfturm in Oppenau aus, tolle Landschaftsaufnahmen...

  • Lautenbach
  • 17.11.17
Freizeit & Genuss
Wellness im Zuber auf der Oppenauer Bader Alm

Der Trend im Renchtaltourismus geht klar zu Erlebnis- und Kombiangeboten
"Wir wollen mehr bieten als Wandern und Stadtführung"

Oberkirch (djä). Mal die Seele baumeln lassen, verwöhnt werden, genießen – oder doch lieber aktiv sein? Die regionalen Tourismusangebote an Gäste von fern und nah entwickeln und wandeln sich auch in der Ortenau. Dazu steigt die Zahl der Urlauber, die ihre Ferien lieber im eigenen Land verbringen. Der Nordschwarzwald ist eine beliebte Urlaubsregion. Da ist die hiesige Tourismusbranche gefordert, Augen und Ohren auf die Wünsche ihrer Zielgruppen zu richten und für jede Vorstellung der...

  • Oberkirch
  • 31.08.17
Marktplatz
Einladend: das "Backhiesel" in Waldulm

Attraktion für Wanderer, Radfahrer und Genießer in Waldulm
Altes "Backhiesel" lädt zum Verweilen ein

Kappelrodeck-Waldulm (st). Rote Sitzkissen lassen es schon von Weitem erahnen – ein Rastplatz ist in Sicht. Einer, der sich wirklich sehen lassen kann. Ruhig gelegen auf dem Waldulmer Zinsel, eingebettet zwischen herrlichen Reben und mit grandioser Aussicht auf das malerische Waldulm und in das Acher- und Rheintal, lädt das über 100 Jahre alte „Backhiesel“ zum gemütlichen Verweilen ein. Sandra Schneider hat das historische, aus Granit aufgemauerte und bis heute genutzte „Backhiesel“ mit viel...

  • Kappelrodeck
  • 10.07.17
Lokales
Unsere Aufnahme zeigt die neue Geschäftsführerin Gunia Wassmer (Vierte von links) gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Renchtal Tourismus GmbH Matthias Braun (Zweiter von links) und den anderen Mitgliedern des Gremiums.

Renchtal Tourismus
Gunia Wassmer neue Geschäftsführerin

Oberkirch (st). Die Gesellschafterversammlung der Renchtal Tourismus GmbH hat Gunia Wassmer einstimmig zur neuen Geschäftsführerin bestellt. Die studierte Betriebswirtin mit Fachrichtung Hotel- und Tourismusmanagement hat nach dem Ausscheiden von Matthias Greilach als Geschäftsführer die Gesellschaft bereits interimsmäßig geführt. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Renchtal Tourismus GmbH, Oberbürgermeister Matthias Braun, begrüßte den Beschluss. „Gunia Wassmer hat gerade während der schwierigen...

  • Oberkirch
  • 19.05.17
Panorama

Eine Frage Frau Bequier
Gegen den Verfall an der Schwarzwaldhochstraße

Die Lokalen Arbeitsgruppen Nordschwarzwald, Ortenau und Mittelbaden haben im Rahmen des Leader-Programms ein "Entwicklungskonzept Schwarzwaldhochstraße" erarbeitet. Sandra Bequier, Tourismusbauftragte des Ortenaukreises, fasst die Ergebnisse zusammen. Welches Ziel hat der Masterplan? Die Schwarzwaldhochstraße als Deutschlands älteste Panoramastraße galt Mitte des 19. Jahrhunderts als Besuchermagnet. Noch heute ist sie ein Markenzeichen für den Schwarzwald. Die Schwarzwaldhochstraße wird jedoch...

  • Ausgabe Achern / Oberkirch
  • 17.02.17
Lokales
Offizieller Einweihungsakt (von links): Bürgermeister Hans-Jürgen Decker, Minister Alexander Bonde und der Landtagskandidat der Grünen Norbert Hense.

Ein Pfad für Tourismus und Landwirtschaft

Ottenhöfen. Im Beisein des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, wurde am Samstagmorgen im Kurgarten in Ottenhöfen festlich der Landwirtschaftliche Erlebnispfad Ottenhöfen, kurz LEPO, eröffnet. Schon bevor die Musik und die Reden zur Eröffnung einsetzten, hatten Kinder den zum LEPO gehörenden Wassererlebnisbereich für sich erobert, pumpten Wasser aus den Brunnen, förderten es hoch mit der archimedischen Schraube, bauten mit Sand Staudämme und hatten ihren Spaß an...

  • Ottenhöfen
  • 31.01.17
Lokales
Startschuss für das neue touristische Highlight in Kappelrodeck.

Mit dem Segway durchs Blütenmeer

Kappelrodeck. „Man kann unsere wunderschöne Landschaft zu Fuß, auf dem Fahrrad und auf dem Pferderücken erleben und genießen. Und jetzt kommt etwas völlig Unerwartetes dazu“, so Kappelrodecks Bürgermeister Stefan Hattenbach mit noch etwas kritischem Blick bei der Einweisung in den Segway. Das Gefährt soll die Gruppe und ihn in den nächsten anderthalb Stunden zu landschaftlichen Hochgenüssen transportieren. Mitgebracht hat die Segways, die man normalerweise hauptsächlich von Stadtführungen in...

  • Kappelrodeck
  • 23.01.17
Lokales
Startschuss für das neue touristische Highlight in Kappelrodeck.

Mit dem Segway durchs Blütenmeer

Kappelrodeck. „Man kann unsere wunderschöne Landschaft zu Fuß, auf dem Fahrrad und auf dem Pferderücken erleben und genießen. Und jetzt kommt etwas völlig Unerwartetes dazu“, so Kappelrodecks Bürgermeister Stefan Hattenbach mit noch etwas kritischem Blick bei der Einweisung in den Segway. Das Gefährt soll die Gruppe und ihn in den nächsten anderthalb Stunden zu landschaftlichen Hochgenüssen transportieren. Mitgebracht hat die Segways, die man normalerweise hauptsächlich von Stadtführungen in...

  • Kappelrodeck
  • 23.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.