Neuer Jugendclub konstituiert
Mitsprache für Jugendliche

Im Friesenheimer Rathaus freut man sich auf Anregungen, die vom neuen Jugendclub kommen.
  • Im Friesenheimer Rathaus freut man sich auf Anregungen, die vom neuen Jugendclub kommen.
  • Foto: Gemeinde Friesenheim
  • hochgeladen von Daniela Santo

Friesenheim (mam). Das vergleichsweise kleine Friesenheim ist mit rund 13.000 Einwohnern alles andere als verschlafen und von gestern. Per Jugendclub (JC) will, so hat es der Gemeinderat gerade aktuell bekräftigt, die Gemeinde verstärkt für eine aktive Beteiligung junger Bürger ab 14 Jahren am politischen Gemeindeleben sorgen – obwohl die zumeist noch nicht wahlberechtigt sind. Am gestrigen Dienstag hat sich der neue JC mit künftig mehr Einflussmöglichkeiten konstituiert, in alter Form gab es ihn längst.

2003 gegründet

Denn schon 2003 war der Club erstmals als Interessenvertretung im Jugendbüro gegründet worden. Das ist in der Gemeinde amtlich zuständig für kommunale Jugendarbeit, Ferienprogramme, Kooperation mit Vereinen, Einrichtungen und Schulen, Präventionsangeboten und Beratung von Jugendlichen, aber eben auch für offene Jugendarbeit, nämlich im längst etablierten Jugendtreff in der Hauptstraße 3. Schon seit 16 Jahren wurden Heranwachsende dort samt SMV-Vertretern (Schülermitverantwortung) mit Jugendhearings und -foren, kommunalpolitischen Planspielen und Podiumsdiskussionen eingebunden. Doch jetzt wurde eine weitere Stufe des Mitredens gezündet. Im neuen Jugendclub bleiben weiterhin die sechs SMV-Vertreter der Realschule und Werkrealschule Mitglieder, unterstützt von Paten der Gemeinderatsfraktionen und SMV-Lehrern. Neu ist, dass nun der JC auch zwei Vertreter in den Gemeinderat delegieren kann, die dort sogar Rede-, Anhörungs- und Antragsrecht haben. Das gab es hier bisher noch nicht. Die Idee dazu hatte der Jugendreferent Andreas Pahlow in Zusammenarbeit mit Jugendclub und Rathausverwaltung. Auch Bürgermeister Erik Weide freut sich auf diese so noch nie ausprobierte neue Beteiligung Jugendlicher am kommunalpolitischen Gemeindeleben und hofft auf viele zusätzliche Anregungen. Natürlich können Kinder und Jugendliche ihre Anliegen nicht nur über den JC vorbringen, sondern auch weiterhin bei den Bürgersprechstunden direkten Kontakt mit dem Friesenheimer Gemeindeoberhaupt aufnehmen.

Mitglied werden

Mitglied im neuen Jugendclub kann jeder ab 14 Jahren werden, per Bewerbung. Es gibt zwar keine Aufnahmeregeln, allerdings wäre es gut, schon ein paar Vorstellungen über praktisches Engagement mitzubringen. Der JC tagt künftig alle drei bis acht Wochen öffentlich mit Rederecht, auch für Nichtmitglieder. Zur Tagesordnung gehört dann ein „jugendgerechter Bericht aus dem Gemeinderat“. Da entscheiden die Jugendlichen selbst, welcher Themen sie sich näher annehmen wollen.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen