Neujahrsausflug nach Hofstetten
Das Paradies von Heinrich Hansjakob

17Bilder

Heinrich Hansjakob (1837 – 1916) war ein katholischer Geistlicher, badischer Schriftsteller, Historiker und Politiker. Der gebürtige Haslacher nannte Hofstetten „Mein Paradies“. Schon zu Lebzeiten ließ er an seinem Lieblingsplatz eine Kapelle errichten und verfügte, dass er dort einmal beerdigt werden sollte.
Wer diesen Ort aufsuchen möchte kommt an der historischen Schwarzwaldmühle am Hofstetter Bach vorbei. Durch den Wald hinauf zur Kapelle führt ein schmaler Weg. Das Auto bleibt unten auf dem Parkplatz. Oben bei der Kapelle hat man einen weiten Blick in Richtung Haslach. Einige Treppenstufen führen hinauf zur Kapellentüre. Leider ist sie verschlossen. Auf der Rückseite der Kapelle befindet sich das Grab von Hansjakob. Gelegenheit für ein stilles Gedenken an diesen eigenwilligen und besonderen Menschen. Charakteristisch für ihn ist sein Hut, der im Rathaus von Haslach in einer Glasvitrine ausgestellt ist.
Da ist auch ein Wegweiser zum Gasthaus zu den drei Schneeballen. Nach einem weiteren kurzen Spaziergang durch den Wald erreicht man diesen eindrucksvollen historischen Schwarzwaldhof. „Gepflegte Gastlichkeit seit über 500 Jahren“ so steht es in der Chronik es Hauses. Dort war Heinrich Hansjakob ein häufiger und gern gesehener Gast. Hier kann man nach dem Schlüssel für die Kapelle fragen. Im Innern soll sie auch sehenswert sein.
Gegenüber steht die Ortskirche St. Erhard, erbaut 1833. Bereits 1493 stand hier eine Kirche, die mehrfach erweitert, umgebaut und schließlich abgerissen wurde. Hier ist die Kirchentüre nicht verschlossen. Am 1. Tag des neuen Jahres kommen junge Familien mit ihren kleinen Kindern und auch Einzelpersonen, um sich die schöne Kirche mit ihrem Weihnachtsschmuck und der liebevoll aufgestellten Krippe anzuschauen. Die Eltern werfen ein Geldstück in den Kasten bei der Krippe. Schon leuchten viele Lichter auf, ein Brunnen fängt an zu fließen und es ertönen Weihnachtslieder.
Nicht weit von der Kirche hat die Bäckerei Kaltenbach geöffnet. Ein Mitnehmkaffee und eine Tüte Weihnachtsgebäck zum halben Preis vervollkommnen diesen Feiertagsausflug.

Autor:

Maria Kott aus Lahr

Webseite von Maria Kott
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen