Fund war ein Sauerstoffbehältnis
Gasflasche bei Tiefbauarbeiten entdeckt

Feuerwehrleute reinigen die ausgegrabene Gasflasche.
2Bilder

Kehl (st). Eine 50 Kilogramm schwere Gasflasche, die bei Aushubarbeiten am Beethovenplatz gefunden wurde, hat am Dienstag gegen 15.15 Uhr für ein Großaufgebot an Sicherheitskräften von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst gesorgt.

„Wir konnten direkt nach dem Auffinden der Flasche nicht einschätzen, ob diese mit Gas befüllt ist und wenn ja, um welches Gas es sich handelt“, erläuterte Feuerwehrkommandant Viktor Liehr die Situation zu Beginn. Aus Sicherheitsgründen wurde daher das Gebiet rund um die Gasflasche auf 100 Meter abgesperrt und alle Anwohner persönlich über die Situation informiert; eine Evakuierung war nicht nötig.

Nachdem die Feuerwehr das Gebiet abgesperrt hatte, begann sie damit, die Flasche aus etwa zwei Metern Tiefe zu bergen. Nachdem die Flasche vorsichtig auf dem Boden neben der Aushubstelle abgesetzt worden war, befreiten die Feuerwehrleute sie von Rost und Erde. Bald konnte Entwarnung gegeben werden: Es handelte sich um eine Sauerstoffflasche. Darauf wiesen sowohl die Aufschrift „Sauerstoff“ als auch die für Sauerstoff typische blaue Farbkennzeichnung am Flaschenhals hin.

Um die sachgerechte Entsorgung der Sauerstoffflasche kümmerte sich im Anschluss eine Spezialfirma aus Rastatt. Für den Abtransport von Kehl wurde daher die Feuerwehr Rastatt als Unterstützung angefordert. Die Feuerwehrleute aus Rastatt verluden die Flasche auf einem von der Spezialfirma bereitgestellten Bergebehälter und brachten sie sicher ans Ziel, wie die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung schreibt.

Feuerwehrleute reinigen die ausgegrabene Gasflasche.
Als Sauerstoff identifizierte die Feuerwehr den Flascheninhalt anhand der Aufschrift.
Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.