Bürgerenergiegenossenschaft Kehl will sich an Umstellung beteiligen
LED-Straßenleuchten – für Bürger eine Investion?

Kehl (st). Die Bürgerenergiegenossenschaft (BEG Kehl) will sich an der von der Stadt Kehl geplanten Umstellung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente LED-Technik beteiligen. Bei einem Treffen mit BEG-Mitgliedern stellten Harald Krapp, Baubürgermeister und BEG-Aufsichtsratsvorsitzender, und die städtische Klimaschutzmanagerin Lea Unterreiner das Projekt und die Beteiligungsmöglichkeit vor.
Die Umrüstung der mehr als 1.000 Straßenlaternen auf energieeffiziente LED-Leuchtmittel ist eine der mehr als 30 Maßnahmen im Klimaschutzkonzept der Stadt Kehl, das 2013 beschlossen wurde. Sie ist im städtischen Haushalt für 2017 eingeplant. Die Umstellung spare nicht nur klimaschädliche CO2-Emissionen ein, sondern reduziere auch die Energiekosten um bis zu 80 Prozent, erklärte Harald Krapp bei dem Treffen mit Mitgliedern der Bürgerenergiegenossenschaft Kehl. Somit würde dieses Projekt sehr gut in das Portfolio der BEG passen. Die Teilnahme der BEG durch eine Investition in die Umrüstung ermögliche es Bürgern, sich aktiv am kommunalen Klimaschutz zu beteiligen.
Die BEG kann sich allerdings nur beteiligen, wenn die Genossenschaftsanteile noch gesteigert werden. Deshalb ruft die BEG in einem ersten Schritt interessierte Bürger dazu auf, Genossenschaftsanteile zu erwerben beziehungsweise Mitglied zu werden. Interessierte können sich bei der Geschäftsstelle per E-Mail an info@buergerenergie-kehl.de oder telefonisch unter 07854/980057 informieren. Über die endgültige Teilnahme am Projekt LED-Straßenbeleuchtung soll bei der BEG-Mitgliederversammlung Mitte des Jahres abgestimmt werden. Nähere Informationen über die Projekte der BEG Kehl gibt es im Internet unter www.buergerenergie-kehl.de. Interessierte können sich auch bei einer Radtour zu Photovoltaikanlagen in Leutesheim und Bodersweier im Rahmen des Stadtradel-Wettbewerbs am 9.Juni zu den BEG-Projekten informieren, wie die Stadtverwaltung und die Bürgerenergiegenossenschaft Kehl in einer gemeinsamen Pressemitteilung schreiben.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen