Alles dreht sich um den Klimawandel
Vortrag von Prof. Dr. Eberhard Parlow eröffnet UFO-Saison

Mit einem Vortrag beginnt die Saison im Kehler UFO im Rheinvorland.
  • Mit einem Vortrag beginnt die Saison im Kehler UFO im Rheinvorland.
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Christina Großheim

Kehl (st). Mit dem kostenlosen Fachvortrag „Globale und lokale Auswirkungen des Klimawandels“ fällt am Freitag, 23. März, um 18.30 Uhr in der "Villa RiWa" in Kehl der Startschuss für die kommende UFO-Saison, bei der sich in diesem Jahr alles rund um das Thema Klimawandel drehen wird. Die erste Ausstellung mit dem Titel „Klimawandel zum Anfassen – Klimaschutz zum Anpacken“ ist ab Samstag, 24. März, zu sehen.

Welche Klimaveränderungen sind in der Oberrheinregion zu erwarten? Wie können sich die Menschen an die Veränderungen anpassen und mit welchen Folgen müssen sie rechnen? Antworten auf diese Fragen bietet der Fachvortrag von Prof. Dr. Eberhard Parlow, mit dem die diesjährige UFO-Saison eingeläutet wird. Er ist einer der führenden Klimawissenschaftler der Region und seit 1989 Professor für Meteorologie, Klimatologie und Fernerkundung an der Universität Basel. Parallel dazu lehrt er an den Universitäten Lissabon und University British Columbia in Vancouver und hatte im Anschluss an sein Studium der Mathematik, Geographie und Anglistik an der Universität Freiburg auch schon einen Lehrauftrag an der Universität Uppsala in Schweden.

Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf dem Thema Stadtklima. Bei seinen umfangreichen Forschungsprojekten, die ihn bereits in die Arktis oder in die Wüsten Namibias geführt haben, beschäftigte er sich aber auch mit der Grenzschichtmeteorologie, der Stadtklimatologie sowie mit Umweltanalysen unter Einbezug verschiedener Satellitendaten.

Die Ausstellung „Klimawandel zum Anfassen – Klimaschutz zum Anpacken“ ist von Samstag, 24. März, bis einschließlich Sonntag, 6. Mai, im UFO im Rheinvorland zu sehen und an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Kehl. Wie immer können sich Schulen telefonisch unter 07851/881193 oder per E-Mail an i.espig@stadt-kehl.de bei der städtischen Umweltpädagogin Insa Espig für Führungen durch die Ausstellung anmelden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.