Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Lokales

Wegen "Fridays For Future"-Demo
Sperrung der Grabenallee

Offenburg (st). Am Freitag, 25. September, findet eine Demonstration „Fridays For Future“ statt. Aus diesem Grund muss ab 12 Uhr die Grabenallee zwischen Hauptstraße und Wilhelmstraße sowie die Unionbrücke für den Verkehr gesperrt werden. Es kommt zu größeren Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt.

  • Offenburg
  • 24.09.20
Lokales

Eigenheim unter der Klimalupe
Infoabende und Beratungen rund ums Haus

Kehl (st). Welche Potenziale das eigene Wohngebäude hat, um Energie einzusparen, darum dreht sich alles bei der Aktion „Ihr Haus unter der Klima-Lupe“. Im Zeitraum von Mittwoch, 16. September, bis Freitag, 23. Oktober, bietet die Stadt in Kooperation mit der Ortenauer Energieagentur neben Vortragsabenden zu den Themen Sanieren, Heizungstausch, erneuerbare Energien, Gebäudebegrünung, Bundesfördermittel sowie Energiesparen auch kostenlose Erstberatungen für Hausbesitzer an. Bei der...

  • Kehl
  • 31.08.20
Lokales

Aktiv gegen Klimawandel
Kehl beteiligt sich an Projekt der Universität Freiburg

Kehl (st). „Egal ob Starkregen, Überflutungen oder wochenlang anhaltende Hitze, in Kehl konnten wir die Auswirkungen des Klimawandels in den vergangenen Jahren bereits deutlich spüren“, sagt die städtische Klimaschutzmanagerin Lea Unterreiner. Um sich den neuen Umwelt-Herausforderungen optimal stellen zu können, nimmt die Stadt an einem Forschungsprojekt der Universität Freiburg teil – gemeinsam mit fünf weiteren Städten und Landkreisen in Baden-Württemberg. Teilnehmer und Partner Sechs...

  • Kehl
  • 20.08.20
Lokales
Bundestagsabgeordneter Peter Weiß erläutert im Rahmen einer Waldbegehung die verschiedenen zum Schutz des Waldes erforderlichen forstpolitischen Maßnahmen.

Waldbegehung mit Peter Weiß
Herausforderungen durch den Klimawandel

Ettenheim (st). Wie sieht der Wald der Zukunft aus? Diese spannende Frage beschäftigte die „geballte Forstkompetenz“, die sich jüngst im Ettenheimer Brudergarten bei der Waldbegehung des Bundestagsabgeordneten Peter Weiß versammelte. Zur Einstimmung fasste Ulrich Schraml, Leiter der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg, die prekäre Lage zusammen. Für den Experten steht fest, dass die Klimakurve weiter nach oben geht und sämtlichen Wäldern die Trockenheit immer mehr...

  • Ettenheim
  • 12.08.20
Lokales

Nachhaltiger Flohmarkt am IBG in Lahr
Wir suchen noch Verkäufer für unseren Flohmarkt, seien Sie schnell!

Diesen Donnerstag, den 06.02.2020, bieten wir Ihnen einen nachhaltigen Flohmarkt am IBG Infotag an. Es geht uns darum, die Nachhaltigkeit zu fördern und durch Secondhand ein deutliches Statement gegen die heutige Wegwerfgesellschaft zu setzen. Wir sind eine kleine vierköpfige Gruppe, die durch kleine Schritte große Veränderungen erreichen wollen. Wir laden Sie herzlich dazu ein, uns zu besuchen oder sogar selbst zu verkaufen. Kosten fallen hierbei keine an. Sie dürfen selbstverständlich Ihr...

  • Lahr
  • 03.02.20
  • 1
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Künstliche Intelligenz

Der technische Fortschritt beschert uns wundervolle Dinge. Ich weiß das zu schätzen. Vor allem nachdem am ersten Weihnachtsfeiertag mit einem viergängigen Festessen für acht Personen meine Spülmaschine den Dienst aufgegeben hat. Aber auch in der Berufswelt tut sich Bemerkenswertes. Ich sage nur: digitale Transformation. ProgrammiererNun erfüllen diese beiden Wörter manche Menschen mit einer gewissen Furcht. Andere würden das menschliche Gehirn am liebsten sofort durch einen Computerchip...

  • Ortenau
  • 27.12.19
Lokales
Mit gutem Beispiel gingen im Rahmen der Waldbegehung die kommunalen Forstverantwortlichen bei den Baupflanzungen voran und pflanzten symbolisch Douglasien im Stadtwald.

Waldbegehung des Gemeinderats
Symbolisch Bäume gepflanzt

Ettenheim (st). Im Rahmen der Waldbegehung haben Bürgermeister Bruno Metz, Gemeinderäte und Forstverantwortliche symbolisch Bäume gepflanzt. Derzeit bekommt das Thema Baumpflanzungen angesichts der Klimadebatte vielfach Aufmerksamkeit. Von der Stadt Ettenheim werden jährlich zahlreiche Bäume gepflanzt, in städtischen Anlagen, auf den von der Stadt unterstützten Streuobstwiesen, im Rahmen von Ökokontoflächen und mit Abstand am meisten als Pflanzungen im Wald. Naturverjüngung Im...

  • Ettenheim
  • 28.10.19
Lokales
Ein Änderung des Systems forderten die jugendlichen Redner der Kundgebung "Fridays für Future" in Offenburg.
4 Bilder

Demonstration #AllefürsKlima
2000 Teilnehmer bei Kundgebung in Offenburg

Offenburg (gro). Bislang gingen nur Schüler an Freitagen auf die Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. An diesem Freitag folgten auch Erwachsene dem Aufruf #AllefürsKlima eines breiten zivilgesellschaftlichen Bündnisses bestehend aus BUND, "NABU", Landesnaturschutzverband, Farmers für Future sowie Bioland und unterstützten damit den Klimastreik der Fridays-For-Future-Bewegung. Punkt 11 Uhr trafen sich rund 2.000 Teilnehmer am Offenburger Fischmarkt – alle Altersschichten waren...

  • Offenburg
  • 20.09.19
Lokales

Minister Franz Untersteller zu Besuch im Nationalpark
Klimawandel und die Folgen für den Wald

Seebach (st). Umwelt- und Naturschutzminister Franz Untersteller hat sich Anfang der Woche im Nationalpark Schwarzwald über den aktuellen Zustand des Waldes und die Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels informiert. Der Minister zeigte sich dabei überzeugt, dass der Wald nicht nur im Nationalpark erhalten bleibe. „Er wird sich verändern und dem Klimawandel anpassen – wir müssen ihm nur die dazu nötige Zeit lassen“, so Franz Untersteller. Es helfe nicht, in Aktionismus zu verfallen und...

  • Seebach
  • 13.09.19
Lokales
Absterbende Buchen mit dürren Kronen bei Friesenheim.

Wälder im Klimastress
Gefahren für Besucher

Ortenau (st). Als Folge des Extremhitzejahrs 2018 sind zahlreiche Laubbäume, vor allem Buchen, erkrankt oder abgestorben. Dies teilt das Amt für Waldwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis mit und warnt vor plötzlich herunterfallenden Ästen. Möglicherweise müssen zum Schutz der Waldbesucher Waldbereiche gesperrt werden. Yvonne Chtioui warnt„Die kranken und bereits abgestorbenen Buchen können unerwartet Äste abwerfen. Diese sind teilweise sehr groß und schwer. Deshalb besteht in betroffenen...

  • Ortenau
  • 27.07.19
Lokales
Rund 2.500 Schüler nahmen an dem Sternmarsch am Donnerstagmorgen in Offenburg teil.
8 Bilder

2.500 Schüler gegen den Klimawandel
Sternmarsch der Offenburger Schulen

Offenburg (gro). Rund 2.500 Schüler machten sich gemeinsam mit ihren Lehrern am Donnerstagmorgen, 18. Juli, auf den Weg zum Offenburger Marktplatz. Zwölf Schulen nahmen an dem Sternmarsch, die ersten waren schon um 9 Uhr - begleitet von der Polizei - unterwegs. Ziel war, ein Zeichen für ein klimabewusstes Leben zu setzen. Der Offenburger Marktplatz wimmelte gegen 10 Uhr vor Jugendlichen und Kinder. Denn nicht nur die weiterführenden Schulen beteiligten sich an der Aktion, auch die...

  • Offenburg
  • 18.07.19
  • 2
Polizei

Fridays for Future
Teilnehmer blockieren Straßenverkehr

Lahr (st). Rund 150 Personen nahmen am Samstagnachmittag zwischen 14.30 Uhr und 17.00 Uhr an einer Demonstration für den Klimaschutz teil. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Rathausplatz setzte sich der Aufzug über die Marktstraße, Friedrichstraße, Kaiserstraße, Schillerstraße, Lotzbeckstraße und Schubertstraße bis zur B415. Straßenverkehr blockiert An der Einmündung Tiergartenstraße/Werderstraße setzten sich die Teilnehmer außerplanmäßig auf die Fahrbahn und blockierten kurzfristig den...

  • Lahr
  • 29.06.19
Lokales
Christian Serrer (links) und David Nelles

Klimawandel leicht verständlich
Claus Kleber schon von Buch begeistert

Offenburg. Christian Serrer, 22-jähriger Student aus Oberharmersbach, hat mit David Nelles das Buch "Kleine Gase – Große Wirkung" geschrieben. Am Montag, 3. Juni, um 20 Uhr stellen die beiden in der Stadtbibliothek Offenburg ihr Buch vor. Thekla Fey sprach mit Christian Serrer über die Entstehung. Wie genau entstand die Idee, ein Buch über den Klimawandel zu schreiben? Vor anderthalb Jahren mussten wir bei einer Diskussion in unserer Uni feststellen, dass wir nicht wirklich über den...

  • Offenburg
  • 31.05.19
Lokales

Hochwasserlage Ortenaukreis
Das Landratsamt informiert

Ortenau. (st) Die Pegelstände sinken derzeit wieder, akutes Hochwasser besteht im Ortenaukreis nicht mehr. Es liegt aktuell auch keine Warnmeldung des Deutschen Wetterdienstes für den Ortenaukreis vor. WasserpegelAn der Rench, am Renchpegel Oberkirch, betrug die Hochwasserjährlichkeit „5“ (d.h. ein Mal in fünf Jahren ist damit zu rechnen). An der Acher (Pegel Kappelrodeck) lag die Jährlichkeit im Bereich zwischen „10“ und „15“ . Das Wasseraufnahmevermögen der Böden ist nach Einschätzung der...

  • Ortenau
  • 22.05.19
Lokales
Die Feuerwehr Achern und das THW kämpfen darum, die Baumschule Rösch vor dem Wassereinbruch zu bewahren

AKTUALISIERT: Feuerwehr und THW im Einsatz
Überflutungen und Hangrutsch

Ortenau (st/mak). Land unter im Ortenaukreis: Seit Montagabend kam es zu heftigen Starkregenereignissen, die mit ergiebigem Dauerregen in der Nacht zu Dienstag und in den Morgenstunden einhergingen. Hochwasser Es kam "vereinzelt zum Erreichen von Hochwasserständen der Acher und der Rench sowie zu Überflutungen von Flurstücken und Unterführungen", teilte Kai Hockenjos, Pressesprecher beim Landratsamt mit. In Lauf kam es nach Kreisangaben zu einem Hangrutsch, wodurch auch der Verkehr...

  • Achern
  • 21.05.19
Lokales
Der Forst im Revier Bad Peterstal-Griesbach leidet immer noch unter der langen Trockenperiode im vergangenen Jahr, die den Bäumen stark zusetzte.

Trockenheit 2018 hat deutliche Spuren hinterlassen
Wald im Stress

Bad Peterstal-Griesbach (mak). Für die einen war der vergangene Sommer einfach nur toll. Sonnenschein und hohe Temperaturen luden zum Verweilen in den Freibädern und an Seen ein. Richtig zu ächzen hatten hingegen die Wälder, denen die lang anhaltende Trockenheit mächtig zusetzte.  Trockenjahr hat Spuren hinterlassen "Das Trockenjahr 2018 hat deutliche Spuren hinterlassen", erklärt Maurice Mayer, Revierleiter des Forstes in Bad Peterstal-Griesbach. Und weiter: "Der Wald ist gestresst."...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 14.05.19
Lokales
Die Ringdrossel – eine der vom Aussterben bedrohten Brutvogelarten im Schwarzwald.

Länderübergreifender Austausch
Bergvögel: Anpassung nur eingeschränkt möglich

Seebach (st.) Rund 30 Ornithologen aus Baden-Württemberg und dem Elsass folgten am vergangenen Freitag einer Einladung des Nationalpark Schwarzwald, um sich über die in verschiedenen Bergregionen heimischen Bergvögel auszutauschen. Experten stellten in Vorträgen die Bestandsentwicklung einzelner seltener oder gefährdeter Bergvogelarten vor allem im Nord- und Südschwarzwald sowie in den Vogesen vor, die Anpassungen unter anderem an den Klimawandel geschuldet sind. Lebensraum wird knapp Der...

  • Seebach
  • 13.05.19
Lokales
Absterbende Weißtannen

Borkenkäfer & Co.
Holz-Schädlinge dank Klimawandel

Ortenau (mam). Die Zukunft für einen gesunden, schönen Wald sieht nicht so gut aus wie gewünscht. Auch in der südlichen Ortenau sterben zu viele Bäume. Statistiken und Untersuchungen sprechen eine allzu deutliche Sprache. Generell ist in Fachzeitschriften zu lesen, dass zweifellos auch die Ortenauer Wälder unter einem klaren Klimawandel leiden. Darum geht es den Förstern längst nicht mehr so sehr um den sauren Regen von einst, sondern dramatisch veränderte Niederschlagszeiten. Die machen vielen...

  • Lahr
  • 23.04.19
  • 2
Lokales
Insa Espig demonstriert, wie man etwa beim Thema Essen seinen "ökologischen Fußabdruck" bemisst.

Die Kehler Umweltpädagogin erklärt
Interaktives Projekt zum "ökologischen Fußabdruck"

Kehl (als). Für das Thema Umwelt und Klimawandel gehen Schüler inzwischen auf die Straße und demonstrieren für Veränderungen. Da startet das Kehler Unbekannte Forst-Objekt (UFO) im Garten der zwei Ufer mit einer Themenreihe zum "ökologischen Fußabdruck" und dem individuellen Ressourcenverbrauch in die neue Saison. Für die neue Ausstellung, die bis 5. Mai geöffnet ist, rechnet Kehls städtische Umweltpädagogin Insa Espig mit weit über 1.000 Besuchern. Das Projekt der evangelischen Landes- und...

  • Kehl
  • 27.03.19
Panorama
Anna Lohf

An(ge)dacht: Anna Lohf
Wie wäre es einmal 60 Minuten ohne?

Wann hatten Sie das letzte Mal einen Stromausfall und standen oder saßen plötzlich im Dunkeln? In der Erinnerung an meine Kindheit war dies noch gang und gäbe. Jeder aus der Familie wusste, wo die Taschenlampen und Kerzen zu finden waren und keiner brach bei einem Gewitter mit einem kurzen Flackern oder einem Stromausfall in Panik aus. In Ruhe wurde ein Kerze angezündet, eine Taschenlampe gezückt und gewartet. Bis das Gewitter vorüber gezogen war, wurden dabei oft Geschichten von früher oder...

  • Lahr
  • 23.03.19
Lokales
In Hochbehältern wie diesem wird das Trinkwasser der öffentlichen Wasserversorgung gespeichert.

Trotz Hitzewelle 2018
Wasserversorgung sichergestellt

Ortenau (st). Trotz des heißen Sommers 2018 konnten die Ortenauer Kommunen stets ausreichend Wasser in der öffentlichen Wasserversorgung bereitstellen. Darüber informiert das Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz im Landratsamt Ortenaukreis anlässlich des diesjährigen Weltwassertags am 22. März. Dennoch hat das Hitzejahr 2018 gerade bei Eigenwasserversorgern gezeigt, dass es auch hierzulande keine Selbstverständlichkeit ist, Trinkwasser jederzeit und in unbegrenzter Menge zur Verfügung zu...

  • Ortenau
  • 21.03.19
Lokales
17 Bilder

Demonstration in Offenburg
Klimawandel wieder das Thema

Offenburg (rek). Am Samstag demonstrierten in Offenburg rund 350 Jugendliche und Erwachsene für einen Klimawandel, am Freitag waren doppelt so viele Schüler zu dem Thema auf den Straßen gewesen. Am Samstag zogen die Demonstranten vom Busbahnhof über das Rathaus bis zum Lindenplatz. Die Schüler von "Fridays for Future" seien auf die Organisationen zu gekommen für diese gemeinsame Aktion, so Yannik Hinzmann, einer der Verantwortlichen. "Wir werden eine unaufhaltsame Bewegung", sieht eine...

  • Offenburg
  • 16.03.19
  • 2
Lokales

Klimawandel
Lampen werden ausgetauscht

Achern (st). Ab der kommenden Woche werden im Rahmen der vom Bundesumweltministerium geförderten energetischen Sanierungsmaßnahme die Leuchtköpfe der Straßenbeleuchtung in den Stadtteilen Wagshurst, Önsbach und Oberachern sowie in der Kernstadt Achern ausgetauscht. Klimawandel wirkungsvoll begegnen Um dem Klimawandel wirkungsvoll zu begegnen, hat der Gemeinderat beschlossen, dass die Straßenbeleuchtung Schritt für Schritt mit LED-Leuchten unter Nutzung von Fördermitteln aus der Nationalen...

  • Achern
  • 23.11.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.