Rheinvorland

Beiträge zum Thema Rheinvorland

Lokales
Ihren Unrat lassen die im Rheinvorland und andernorts Feiernden einfach zurück.
2 Bilder

Verschmutzung im Rheinvorland ist gravierend
"Wir werden weiter kämpfen"

Kehl (st). Es ist kein schöner Anblick: Die Wiese im Kehler Rheinvorland, direkt neben der Passarelles des deux Rives, dort wo sich gerne Parkgänger auf Liegetüchern ausruhen oder Kinder spielen, gleicht einer kleinen Mülldeponie. Leere Glasflaschen, Pappbecher und Pizzakartons – allesamt achtlos ins Gras oder ins Blumenband geworfen – bestimmen das Bild. Drei Mitarbeitende des Betriebshofs gehen das Rheinvorland mit Greifzangen ab und lesen den Unrat auf. Jugendliche und junge Erwachsene...

  • Kehl
  • 14.07.20
  • 1
Lokales
Gästeführer Klaus Gras (r.) mit Eric Bauer, Vorsitzender des Kehler SPD-Ortsvereins, am Gedenkstein.

Seit 55 Jahren eine Erinnerung im Rheinvorland
Kehler Gedenkstein für friedliches Europa

Kehl (st). Es ist fast auf den Tag genau 55 Jahre her, seit Fritz Erler, der damalige Bundestagsabgeordnete und Vorsitzender der SPD-Fraktion, im Kehler Rheinvorland einen Gedenkstein enthüllt hat. Seine Tochter Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden Württemberg, freut sich, dass ihr Vater die gleichen Aufgaben bereits vor über 55 Jahren angepackt hat. Am 29. August 1964 fanden in Kehl, Echternacherbrück, Rehau und am 30. August in...

  • Kehl
  • 30.08.19
Lokales
Immer wieder missachten Menschen das Grillverbot im Rheinvorland und hinterlassen diese verbrannten Stellen im Gras.

Offenes Feuer am Baggersee ist verboten
Verstärkte Kontrollen wegen akuter Brandgefahr

Kehl (st). Am Baggersee mal eben den Grill anwerfen und mit seinen Freunden ein paar knusprige Würstchen genießen – wer das tut, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Denn Feuer darf nur an ausgewiesenen Grillstellenentfacht werden. Aufgrund der durch die anhaltende Trockenheit akuten Brandgefahr werden Baggerseen und das Rheinvorland in Kehl vom kommunalen Ordnungsdienst jetzt vermehrt kontrolliert. Bei einem Verstoß droht ein Bußgeld von bis zu 500 Euro. „Oh Gott, daran habe ich gar nicht...

  • Kehl
  • 08.08.18
Lokales
Eine Gruppe war mit dem Fahrrad unterwegs.
2 Bilder

Nachtleben in Straßburg und Kehl
62 Deutsche und Franzosen auf Erkundungstour

Kehl/Straßburg (st). Was ist los in der Nacht in Straßburgs grenznahen Vierteln und in Kehl, welchen Menschen begegnet man zu später Stunde und nach Mitternacht, was machen sie draußen und wie bewegen sie sich fort? Wie unterschiedlich sich das Nachtleben in Kehl und in Straßburg darstellt, haben 62 Bürger aus beiden Städten in der Nacht von Freitag auf Samstag von 19 Uhr bis 2 Uhr nachts erkundet – eine Gruppe war zu Fuß unterwegs, eine mit dem Fahrrad und eine mit der Tram. Ausgerüstet mit...

  • Kehl
  • 18.06.18
Lokales

PlakatWandKunst steht wieder
Acht Kunstwerke im Kehler Rheinvorland

Kehl (st). Im Kehler Teil des Gartens der zwei Ufer gibt es acht neue Kunstwerke zu entdecken: Die Mitglieder des Vereins "PlakatWandKunst" haben die großflächigen Kunstwerke in den dafür vorhergesehen Stahlgestellen installiert. Dort werden sie den ganzen Sommer lang zu sehen sein. Es handelt sich dabei um Werke von den deutschen und französischen Künstlern Luc Demissy, Rainer Braxmaier, Christina Kaul, Sylvie Villaume, Germain Roesz, Martin Boukhalfa, Jost Schneider und dem Duo Eva Schäuble...

  • Kehl
  • 27.04.18
Lokales
Mit einem Vortrag beginnt die Saison im Kehler UFO im Rheinvorland.

Alles dreht sich um den Klimawandel
Vortrag von Prof. Dr. Eberhard Parlow eröffnet UFO-Saison

Kehl (st). Mit dem kostenlosen Fachvortrag „Globale und lokale Auswirkungen des Klimawandels“ fällt am Freitag, 23. März, um 18.30 Uhr in der "Villa RiWa" in Kehl der Startschuss für die kommende UFO-Saison, bei der sich in diesem Jahr alles rund um das Thema Klimawandel drehen wird. Die erste Ausstellung mit dem Titel „Klimawandel zum Anfassen – Klimaschutz zum Anpacken“ ist ab Samstag, 24. März, zu sehen. Welche Klimaveränderungen sind in der Oberrheinregion zu erwarten? Wie können sich...

  • Kehl
  • 20.03.18
Lokales
In Kehl wurde das Rheinvorland gesperrt.

Nach Tauwetter und Regen
Hochwasser in der Ortenau

Ortenau (st/ds). Nachdem erst das Sturmtief "Burglind" die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei in Atem hielt, sorgten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Regen und Tauwetter erneut für Einsätze. Übergetretene Flussläufe sowie aufgeweichter Erdboden an Hängen hatten nicht nur vollgelaufene Keller und Unterführungen zur Folge, sondern machten auch diverse Straßenabsperrungen unabdingbar. So trat etwa gegen Mitternacht die Kinzig in Hausach über ihre Ufer und flutete die Nebenstrecke...

  • Ortenau
  • 06.01.18
Polizei
So soll der Mann aussehen, der am Dienstagnachmittag in Kehl eine Joggerin sexuell belästigt und versucht hatte, sie zu vergewaltigen.

Wer kennt diesen Mann?
Joggerin im Kehler Rheinvorlang sexuell belästigt

Kehl (st). Die Beamten der Kriminalpolizei sind seit Dienstagnachmittag auf der Suche nach Zeugen eines sexuell motivierten Übergriffes auf eine Joggerin im Kehler Rheinvorland. Ein noch unbekannter Radfahrer hatte die junge Frau zwischen 13.15 und 14 Uhr beim Training auf dem Rheindamm unweit des Schwimmbades zunächst verfolgt und dann nicht nur unsittlich berührt, sondern auch versucht die junge Frau festzuhalten. Hierbei gelang es der sich dagegen wehrenden Sportlerin,...

  • Kehl
  • 08.06.17
Lokales
Die Mitarbeiter des Betriebshofes haben am Dienstagmorgen die Fußgängerzone mit Blumenampelanlagen verschönert.
2 Bilder

Neue Pflanzen im Kehler Stadtgebiet gepflanzt
Die Stadt zeigt sich von ihrer blühenden Seite

Kehl (st). Sommerlich bunte Blüten in der gesamten Stadt: Mit Blumenkübeln, Balkonkästen, frisch bepflanzten Beeten und Blumenampelanlagen verschönern Mitarbeiter des Betriebshofs derzeit das Stadtbild. Zusätzlich wurden 135 Bäume und 1.650 Stauden gepflanzt und mit dem Arboretum im Rheinvorland eine 5.000 Quadratmeter große Freiraumfläche geschaffen, die den Kehlern Erholung und Schatten bieten und zu einer sauberen Luft beitragen soll. „In der Vergangenheit sind im Stadtgebiet, in den...

  • Kehl
  • 01.06.17
Lokales
Am 4. April begrüßte der damalige Kehler Oberbürgermeister, Günther Petry, Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rheinvorland.
2 Bilder

Erinnerungen an den NATO-Gipfel 2009
Treffen der Mächtigen im Kehler Rheinvorland

Kehl. Der Wind der Geschichte weht mal schwächer oder stärker in der Ortenau. In unserer neuen Serie „Hier wurde Geschichte geschrieben“ beschäftigen wir uns mit Ereignissen, die sich in das Gedächtnis der Menschen eingegraben haben. Sie können weit in der Vergangenheit liegen oder erst ein paar Jahre zurück. So wie der 60. Nato-Gipfel, der die Ortenau, Baden-Baden und Straßburg für zwei Tage im April 2009 auf den Kopf stellte. Christina Großheim sprach mit dem damaligen Kehler...

  • Ausgabe Kehl
  • 31.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.