Knall und Rauchwolken
Fahrzeugbrand in Auenheimer Industriegebiet

In der Nacht zum Sonntag brannte ein Auto komplett aus.

Kehl-Auenheim (st). Ein lauter Knall und Rauchwolken am Nachthimmel waren der Grund, weshalb die Freiwillige Feuerwehr aus Kehl am Samstag kurz vor Mitternacht ins Auenheimer Industriegebiet gerufen wurde. Als die Einsatzkräfte an der Neudorfstraße eintrafen, stand dort ein Auto in Vollbrand, den die Feuerwehrleute allerdings rasch löschen konnten.

Ein Anrufer hatte sich gegen 23.40 Uhr bei der Feuerwehr gemeldet. Er berichtete den Einsatzkräften, er habe einen lauten Knall vernommen und Qualm aufsteigen sehen. Sein Verdacht: An der Neudorfstraße stehe ein Firmengebäude in Flammen. Als die Löschkräfte aus der Kernstadt sowie aus Auenheim und Leutesheim an der Einsatzstelle eintrafen, stellte sich der Brand als weniger groß heraus. An der Neudorferstraße, hinter der Unterführung zur Otto-Hahn-Straße stand ein silbernes Fahrzeug in Vollbrand.

„Wir haben die Löschmaßnahmen zügig eingeleitet“, berichtet Feuerwehrkommandant Viktor Liehr. Denn: Der in Flammen stehende Wagen parkte direkt unter einigen Bäumen. Nachdem sie sich vergewissert hatten, dass sich weder Gasflaschen noch Lithiumakkus im Fahrzeug befanden, gingen die Einsatzkräfte mit zwei C-Rohren und aus sicherer Entfernung gegen den Autobrand vor. Nachdem keine Glutnester mehr im PKW ausgemacht werden konnten, beendeten die Löschkräfte ihren Einsatz.

Ermittlungen zur Braundursache

Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Wehren aus der Kernstadt sowie aus Auenheim und Leutesheim waren insgesamt mit 27 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen