Iraner ausgeweisen
Mehrjähriges Einreiseverbot verhängt

Kehl. Beamte der Bundespolizei kontrollierten am Dienstagmittag im Stadtgebiet Kehl einen 37-jährigen Iraner. Er gab an, kurz zuvor mit der Tram von Straßburg nach Kehl gefahren zu sein und konnte sich lediglich mit einer französischen Asylbescheinigung ausweisen, die ihn weder zur Einreise, noch zum Aufenthalt in Deutschland berechtigt.

Zusätzlich bestand gegen ihn ein Haftbefehl wegen Diebstahls und eine Fahndungsausschreibung zur Aufenthaltsermittlung wegen Körperverletzung. Nach Bezahlung der Geldstrafe musste er wieder zurück nach Frankreich und erhält ein mehrjähriges Einreiseverbot für Deutschland.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen