Auto noch an Europabrücke gestoppt
Schnelle Festnahme nach Tankbetrug

Kehl (st). Nach einem Tankbetrug am Dienstagnachmittag in der Straßburger Straße in Kehl konnten Bundes- und Landespolizei einen schnellen Erfolg verbuchen.

Gegen 15.45 Uhr fuhr ein in Frankreich zugelassener Wagen auf das Tankstellengelände an der B28. Dabei betankte ein Beifahrer einen Kanister mit Kraftstoff im Wert von rund 50 Euro. Ohne zu bezahlen stieg er samt frisch gezapftem Treibstoff Auto.

Besitzer informiert Bundespolizei

Weil der Fahrer dabei in Richtung Europabrücke fuhr, alarmierte der Tankstellenbesitzer sofort die dortige Bundespolizei. Nur wenige Augenblicke später konnte eine gemeinsame Streife der Bundespolizei und der französischen Grenzpolizei den Kleinwagen am Grenzübergang stoppen, bevor dieser das Land verlassen konnte.

Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kollegen des Polizeireviers Kehl übernommen. Wegen Betruges wurde gegen den 18-jährigen Beifahrer und den 19-jährigen Fahrer nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.