• 13. Juni 2018, 13:46 Uhr
  • 26× gelesen
  • 0

Lahrer Hoheiten ermöglichen Tierzimmer
Chrysanthemen-Königinnen auf Landesgartenschau

Die Chrysanthemen-Königinnen zu Besuch auf der Landesgartenschau
Die Chrysanthemen-Königinnen zu Besuch auf der Landesgartenschau (Foto: Stadt Lahr)

Lahr (st). 20 Jahre Chrysanthema im vergangenen Herbst waren für die bisherigen Chrysanthemen-Königinnen der Anstoß,  sich zum großen Jubiläums-Sektival mit einem eigenen Marktstand zu präsentieren: Auf dem Lahrer Marktplatz gab es den ersten Königinnen-Kalender, Sekt und selbstgebackenen Hefezopf für einen guten Zweck zu kaufen. Wohin der Erlös nun geflossen ist, das besichtigen die Lahrer Hoheiten bei einem gemeinsamen Besuch der Landesgartenschau. Mit dem Reinerlös von 300 Euro unterstützten sie den Bau des Eichhörnchenkobels, der als eines der Tierzimmer von den kleinen Besuchern der Landesgartenschau begeistert in Besitz genommen wird.
Für die Kinder besonders toll: Der Einstieg in den Kubus ist so klein gehalten, das es für die Erwachsenen heißt: draußenbleiben! Und drinnen darf nach Herzenslust geklettert oder einfach Pause gemacht werden. Gemeinsam mit Landesgartenschau-Geschäftsführer Tobias de Haёn wurde das Tierzimmer im Auenwäldchen besichtigt, danach machte man sich auf eigene Faust auf den Rundgang über das Gelände. Auch im Herbst 2018 möchten die Lahrer Hoheiten für eine gute Sache aktiv werden. Silke Faißt, Chrysanthemen-Königin aus dem Jahr 2015: „Wenn wir mit unserer Bekanntheit etwas Gutes bewegen können, dann ist das eine gute Sache. Der Eichenhörchenkobel ist ein toller Anfang, die Tierzimmer werden den kleinen Lahrern noch viele Jahre Freude machen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt