Bürgerschaftliches Engagements
Tag der Entscheidung für Stadtgulden

Andrang bei der Stimmabgabe
  • Andrang bei der Stimmabgabe
  • Foto: stp
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (stp). Der Andrang an den Tischen mit den Projekten, die bewertet werden konnten, war zeitweise enorm. Das Klimpern der Stadtgulden in den Papierkartons, auf denen die jeweiligen Ideen standen, war am Samstag in der Mehrzweckhalle im Bürgerpark unüberhörbar. Bürgermeister Guido Schöneboom, Senja Töpfer, Leiterin des Amtes für Soziales, Schulen und Sport, Jakob Crone, bei der Stadt für den Stadt-gulden verantwortlich, und Ulrike Karl, die das neue Amt für Projekt-entwicklung leitet, stellten zusammen mit Susann Schäfer von der Stabsstelle der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Stuttgart, die Idee vor. Schäfer lobte diese Art Bürgerbeteiligung und wünschte sich, dass diese Form des Engagements „ein Teil der DNA einer künftigen Zivilgesellschaft“ werden solle. Am Samstag hatten am Ende 582 Lahrer beim „Tag der Entscheidung“ in der Halle jeweils fünf Gulden vergeben, online waren es zuvor 120. 47 Projekte standen zur Auswahl, 13 werden nun im Rahmen des Stadtguldens Lahr gefördert.

Geförderte Projekte

"Kinder in Bewegung" hat 247 Gulden bekommen. Das Projekt ist mit 4.300 Euro veranschlagt. Für eine Verbesserung der Tierhaltung im Stadtpark gab es 184 Gulden. Dafür stehen 10.000 Euro bereit. "United Lahrtists" hat für die Idee eines Festivals im Bürgerpark 161 Gulden bekommen. Die Kosten betragen 10.000 Euro. "LoRaWAN" möchte ein freies Internet in der Stadt schaffen. Für diese Idee, die mit 9.000 Euro gefördert wird, gab es 155 Gulden. "Mathe to Go" bekam für die Idee im Wert von 9.800 Euro 148 Gulden. Für einen Abenteuerspielplatz in Dinglingen mit 10.000 Euro gab es 137 Gulden. Ebenfalls 137 Gulden bekam die Idee, dass es Toiletten mit Patientenlifter in der Stadt geben müsste. "Inklusion braucht Toiletten" ist mit 5.700 Euro veranschlagt. Ein interkultureller Garten für alle Lahrer ist mit 109 Gulden gewürdigt worden. Dafür stehen 3.500 Euro bereit. Das Projekt neue Fahrradständer an der Eichrodtschule hat ebenfalls 109 Gulden bekommen, die Kosten sind mit 5.100 Euro veranschlagt. Eine Pausenbrotaktion hat 106 Gulden erhalten, das Projekt wird 2.000 Euro bekommen. Kultur hautnah mit "Szene2wei" bekommt 10.000 Euro mit 102 Gulden. Ein "Spazierweg an der Schutter" ist mit 10.000 Euro veranschlagt worden. Mit 95 Gulden kam dieses Projekt zuletzt in die Wertung.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.