Kindertagesstätte Arche Noah in Lahr
Spenden von Firmen und Eltern

Spender, Erzieherinnen und Elternbeiräte freuen sich mit den Kindern über die neuen Anschaffungen. 
  • Spender, Erzieherinnen und Elternbeiräte freuen sich mit den Kindern über die neuen Anschaffungen. 
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Mehrere Firmen und der Elternbeirat machen in der Kita Arche Noah Naturerfahrungen möglich. Lautes Kinderlachen erfüllt die Räume der Kita Arche Noah in der Heiligenstraße in Lahr. Die neue Kindertagesstätte Arche Noah wurde 2014 im Außengelände der ehemaligen Kita gebaut. Nach Abriss des alten Gebäudes wurde das Außengelände neu und kindgerecht gestaltet, wodurch einige Bäume des ursprünglichen Baumbestandes ersetzt werden mussten. Dies war Anlass für die Firma Fielmann, für einen neuen Baumbestand zu sorgen. Mit einer Traubeneiche, einer Linde und einem Kirschbaum erleben die Kinder alle Jahreszeiten hautnah. Die Firma Fielmann engagiert sich bereits seit Jahrzehnten im Umwelt- und Naturschutz und pflanzt jährlich für jeden Mitarbeiter einen Baum, bis heute mehr als 1,5 Millionen Bäume und Sträucher. Bei der symbolischen Übergabe der Pflanzenspende an die Kinder der Kita erklärt Karin Kübler, Fielmann-Niederlassungsleiterin aus Lahr: „Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich, dass noch viele Kinder an diesem Grün Freude haben werden“.

Großzüge Spenden

Das neue Spielhäuschen auf dem Außengelände der Kindertagesstätte bietet weitere wichtige Erfahrungsmöglichkeiten für die Kinder. Das Spielhaus wurde auf die Bedürfnisse nach Bewegung, unterschiedlichen Raumerfahrungen und Rückzugsmöglichkeiten der Kinder abgestimmt. Es wurde von Elternbeirat und Fachkräften konzipiert und speziell für die Kita angefertigt.
Ermöglicht wurde das Spielhaus durch die Geldspenden der Firmen Günther Energie + Service GmbH, des E-Werks Mittelbaden AG & Co.KG wie auch der Firma Herrenknecht AG. Die Kinder nutzen das Spielhaus für Rollen- und Bewegungsspiele sowie Kletter- und Köperübungen. Es unterstützt das natürliche Bewegungsbedürfnis und die Gesundheit der Kinder und bietet Möglichkeiten der Naturerfahrung.

Eine weitere große Spende der Sparkasse Offenburg/Ortenau trug dazu bei, dass die Kinder im Kindergartenjahr 2017/2018 eine Wald- und Wiesenwoche auf dem Tretenhof in Seelbach erlebten. Das Vesper in der Schutzhütte am Bach schmeckt 1000 Mal besser als in jeder anderen Räumlichkeit. Gestärkt haben die Kinder Feuer gemacht, Stockbrot gegrillt, sind die Hänge rauf und runter gekullert und entdeckten, forschten, experimentierten, probierten aus und spürten sich vor allem selbst. 

Die Julabo-Stiftung, die regionale Projekte unterstützt, ermöglichte durch ihre Spende, dass die gesammelten Erfahrungen auch nachhaltig im Kita-Alltag vertieft wurden. Mit den erhaltenen Geldern wurden Materialien angeschafft, durch die alle Erfahrungen aus der Natur in der Kindertagesstätte sprachlich vertieft werden können. Spiele und Bücher für drinnen und draußen helfen, alle Erinnerungen wach zu halten, bei jedem Wetter und in fast jeder Situation. Aufgrund der Fülle an gemachten Naturerfahrungen und Entdeckungen blickt der Elternbeirat der Kindertagesstätte Arche Noah, mit den Vorsitzenden Karina Krämer und Julia Bauer, zufrieden und stolz auf das zurückliegende Kita-Jahr 2017/2018. Dem Elternbeirat ist zu verdanken, dass eine Vielzahl an Spendern gefunden wurde. Er selbst hat außerdem einen finanziellen Beitrag zur Unterstützung der Wald- und Wiesenwoche geleistet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen