Eine Frage, Herr Paul
Suche nach Zeitzeugen

Michael Paul

Michael PaulFoto: privat Sein neues Buch erscheint im Februar und schon nimmt der Lahrer Autor Michael Paul sein nächstes Projekt in Angriff. Worum es dabei geht und warum er dafür Zeitzeugen sucht, erläutert er im Gespräch mit Daniela Santo.

Sie haben schon ihr nächstes Werk im Visier, worum wird es gehen?
Diesmal plane ich einen biografischen Roman. Ernest Feist war Jude und von 1920 bis 1937 Direktor der Roth Händle in Lahr. Dann musste er vor den Nazis fliehen. Die dramatische Flucht durch Frankreich und seine ganz besondere Männerfreundschaft mit Philipp Reemtsma wird den Roman außergewöhnlich machen.

Wie ist die Idee entstanden?
Im vergangenen Jahr haben wir auf dem ehemaligen Roth-Händle-Gelände in Lahr Stolpersteine für die Familie Feist gelegt. Dort erfuhr ich von der dramatischen Familiengeschichte. Das Leben der Familien Feist und Reemtsma ist so unterschiedlich und doch so ungewöhnlich eng miteinander verbunden, ein echtes Stück deutsche Geschichte.

Sie recherchieren die Geschichte Ihrer Bücher stets sehr genau. Wie gehen Sie dieses Mal vor?
Besonders stolz bin ich darauf, die Tochter Laure Feist in den USA gefunden zu haben. Sie ist 87 und hat mir in langen Video-Interviews unglaublich viel erzählt. Dazu kommt das übliche Studium von Literatur und Recherche im Internet. Mehrere aufregende Tage habe ich vor mir im Reemtsma-Archiv in Hamburg und dem Historischen Institut der Deutschen Bank. Ich suche aber noch dringend in Lahr oder Umgebung Zeitzeugen oder deren Nachfahren, die damals in der Roth Händle gearbeitet haben oder Ernest Feist noch kannten oder mir etwas darüber erzählen können.

Wann soll dieses Buch fertig sein?
Das Material ist so umfangreich, dass das sicher noch zwei, drei Jahre dauern wird. Aber zuvor kommt ja im Februar mein neuer Roman raus. Parallel dazu entsteht gerade ein Theaterstück für Schulen auf Basis meines Romans „Das Haus der Bücher“. Es ist also derzeit viel zu tun.

Worum geht es in ihrem Buch, das im Februar erscheint?
Das ist mein dritter historischer Roman, insgesamt mein viertes Buch. Er spielt im Winter 1944 vor unserer Haustür, in Nordrach und Triberg. Wieder geht es um Liebe und Tod, rund um wahre Begebenheiten.

Zeitzeugen können sich an Michael Paul wenden: mail@michael-paul.eu oder 0761/76756400.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen