Betrug bei Sozialversicherung
Geldstrafe für Gebäudereinigungsfirma

Lahr (st). Eine Geldstrafe in Höhe von 13.600 Euro hat das Amtsgericht Lahr mit bereits rechtkräftigem Strafbefehl gegen einen in der Ortenau ansässigen Betreiber eines Gebäudereinigungsunternehmen wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt in 20 Fällen verhängt.

Betrug im Zeitraum von zwei Jahren

Im Verlauf von Ermittlungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Lörrach am Standort Offenburg gegen den Betreiber wurde festgestellt, dass dieser im Zeitraum von Januar 2018 bis Februar 2020 mehrere seiner Beschäftigten entweder gar nicht oder mit deutlich zu geringen Lohnsummen der Sozialversicherung gemeldet hatte. Der Sozialversicherung entstand so ein Schaden in Höhe von mehr als 76.000 Euro.

Neben der Geldstrafe muss der Unternehmer auch für den entstandenen Schaden aufkommen und die Kosten des Verfahrens bezahlen.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen