Gemeinde Lauf
Großteil der Veranstaltungen verschoben

Lauf (st). Auch die Gemeinde Lauf reagiert auf die die Ausbreitung des Coronavirus in der Ortenau. Die Gemeinde Lauf nehme die Lage sehr ernst, heißt es in einer Pressemitteilung. Und weiter: "Um schnell reagieren zu können, haben wir einen Kristenstab mit Vertretern der Gemeindeverwaltung, der Feuerwehr und des DRK gebildet."  

"Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren sowie den Ausbruch zum Schutz unseres Gesundheitssystems zu verlangsamen, wurde mit allen Organisatoren von anstehenden Veranstaltungen Kontakt aufgenommen und Handlungsempfehlungen unsererseits ausgesprochen. Ein Großteil der geplanten Veranstaltungen wird als Vorsichtsmaßnahme verschoben.
In kommunalen Einrichtungen werden vorerst bis einschließlich 5. April keine kulturellen sowie sportlichen Veranstaltungen mehr stattfinden, denn für uns als Gemeindeverwaltung hat die Sicherheit unserer Bürger höchste Priorität." 

Die Feuerwehr werde Zusammenkünfte und Übungen bis zum 19. April einstellen. Ziel dieser Maßnahme sei es, die Einsatzfähigkeit nicht zu gefährden. "Ich bin überzeugt, dass Deutschland diese Situation bewältigen wird. Wir alle müssen nun gemeinsam zusammenhalten, verantwortungsvoll sowie besonnen handeln und gegebenenfalls temporär den Alltag einschränken. Was wir jetzt brauchen ist die Solidarität mit unseren vorerkranten Mitmenschen, damit diese sich nicht infizieren. Wir brauchen Solidarität, mit den infizierten Mitmenschen, die unter Quarantäne stehen. Und wir brauchen Solidarität, mit allen Ärzten und dem Pflegepersonal, die sich täglich um die infizierten Menschen kümmern und am Limit arbeiten", so Bürgermeister Oliver Rastetter abschließend.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen