Erdbeertorte

Dorothea Steffen, Steffens Feines, Oberkirch
  • Dorothea Steffen, Steffens Feines, Oberkirch
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Das braucht’s:
Biskuit: 3 Eier, 1 Eigelb, 90 g Zucker, 90 g Mehl,
20 g (1 gehäufter EL) Speisestärke, 60 g heiße Butter
Erdbeersahne: 200 g Erdbeeren, 70 g Zucker, Saft einer Zitrone, 400 g Sahne, 5 Blatt Gelatine
Belag: 800 g Erdbeeren

So geht’s:
Eier, Eigelb und Zucker in einen Topf geben und auf dem Herd heiß schlagen.
In eine Rührschüssel umfüllen und mindestens zehn Minuten hell cremig
aufschlagen, bis die Masse kalt ist und einen schönen festen Stand hat.
Mehl mit der Stärke sieben, unter die Eiermasse heben und die aufgelöste
Butter unterheben. Im Ofen bei 200° C Ober- und Unterhitze etwa 35
Minuten hell ausbacken. Nach dem Erkalten den Biskuit halbieren und
einen Boden in die Springform einlegen. Mit einem Streifen Backpapier
die Form am Rand auslegen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, 200 g Erdbeeren pürieren, Sahne schlagen. Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf auflösen und vom Herd nehmen. Zucker unterrühren und
pürierte Erdbeeren einrühren. Saft einer Zitrone einrühren. Etwas von
der geschlagenen Sahne dazugeben. Die Masse zügig, aber vorsichtig,
unter die restliche geschlagene Sahne unterheben. 2/3 der Erdbeersahne
auf den Biskuitboden geben und verteilen. Die zweite Scheibe
Biskuitboden darauf geben und die restliche Sahne verstreichen.

Erdbeeren halbieren und schön gleichmäßig auf die Sahne legen, wie bei einem
normalen Erdbeerkuchen. Die Torte mindestens 5 Sunden kalt stellen.
Klaren Tortenguss kochen und Erdbeeren damit dünn bepinseln, noch einmal
kurz kaltstellen. Springform und Papier vom Rand lösen und auf eine Platte setzen.

Autor: Dorothea Steffen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen