Pilotprojekt ist Win-win-Situation
Erfolgreiche Qualifizierung hilft allen

Die Teilnehmer des ersten Qualifizierungskurses mit ihrem Ausbildungsteam und den Verantwortlichen des Projekts im Progress-Werk Oberkirch.
  • Die Teilnehmer des ersten Qualifizierungskurses mit ihrem Ausbildungsteam und den Verantwortlichen des Projekts im Progress-Werk Oberkirch.
  • Foto: Jürgen Tille-Koch
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oberkirch (jtk). Der Ruf nach fehlenden Facharbeitern wurde jetzt in einem Modellprojekt auf eindrucksvolle Art beantwortet. „Ich bin stolz, dass dieses Projekt so erfolgreich abgeschlossen wurde“, sagt Stephan Wilcken, Geschäftsführer von Südwestmetall. Der erste Durchgang des Modellprojektes, das die Agentur für Arbeit Offenburg in Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberverband Südwestmetall, der IG Metall und dem Progress-Werk Oberkirch durchgeführt hat, wurde mit der Zeugnisausgabe an die erfolgreichen Teilnehmer beendet.

Fachwissen nutzen

Ziel dieses Projektes ist es, das Fachwissen und die oft langjährige Berufserfahrung an- und ungelernter Mitarbeiter zu nutzen und sie in einer Qualifizierungsmaßnahme zu Fachkräften auszubilden. Dabei stellt der Betrieb Mitarbeiter, die sich bewährt haben und gehalten werden sollen, für die Ausbildungszeit frei. Diese zukünftigen Facharbeiter werden in dieser Zeit zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes und dem ihrer Familien von der Arbeitsagentur unterstützt. „Wir schaffen damit eine Win-win-Situation“, sagt Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Offenburg und erklärt: „Die Firma bekommt ihre Facharbeiter und die Zahlung von Arbeitslosengeld entfällt.“

Teilnehmer sind glücklich

Für das Projekt „Teilqualifizierung von An- und Ungelernten“ wurde das Progress-Werk Oberkirch gewonnen. Die Teilnehmer des ersten Kurses kommen fast ausschließlich aus dem Zeitarbeitsverhältnis. Sie haben jetzt einen Festvertrag in den Händen und werden an ihrem ehemaligen Arbeitsplatz als qualifizierte Stanz- und Umformmechaniker eingesetzt.
Die erfolgreichen Teilnehmer äußern sich glücklich und zufrieden. „Leicht war es nicht“, sagt Jakub Kadlubiec und ist froh, bestanden zu haben.
„Die ersten Monate nach zwanzig Jahren ohne Schule waren schon anstrengend“, erinnert sich Cemal Gülsoy, Vater von drei Kindern.
„Ich wollte Vorbild für meine Kinder sein“ sagt Hidir Acun stolz. Gleichzeitig wurde mit Katharina Benz, Michael Schneider, Tobias Lerch und Ulrich Schindler das Ausbildungsteam lobend erwähnt, ohne das die Maßnahme nicht so erfolgreich gewesen wäre.

Firmen werden unterstützt

Unter der Projektleitung von Elisabeth Spraul, stellvertretende Personalleiterin Progress-Werk Oberkirch, startete die erste Gruppe nach intensiver Planung und Vorbereitung im Oktober 2016 und beendete im vergangenen Monat nach der externen Prüfung bei der IHK diese Qualifizierung erfolgreich. „Wir bitten die Firmen, die ihre eigenen Mitarbeiter qualifizieren wollen, mit uns zu sprechen“, sagt Horst Sahrbacher und fügt an: „Wir finden eine Lösung und haben die Mittel, um die Firma zu unterstützen.“

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.