Bessere Abgaswerte fürs Blockheizkraftwerk
Faulgas wird nun aufbereitet

Die Kläranlage Oberkirch verfügt seit vier Wochen über eine neue Faulgasaufbereitungsanlage. Betriebsleiter Johannes Schulz erklärt die Funktion.
  • Die Kläranlage Oberkirch verfügt seit vier Wochen über eine neue Faulgasaufbereitungsanlage. Betriebsleiter Johannes Schulz erklärt die Funktion.
  • Foto: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
  • hochgeladen von Christina Großheim

Oberkirch (st). Seit rund vier Wochen versieht die neueingebaute Faulgasaufbereitungsanlage ihren Dienst auf der Oberkircher Kläranlage. „Im ersten Schritt der Anlage wird mittels der vorgelagerten Gastrocknung dem Faulgas komplett die Feuchtigkeit entzogen“, erklärt Johannes Schulz, Betriebsleiter der städtischen Kläranlage, die technischen Hintergründe. Die in der Anlage eingesetzte Aktivkohle werde so trocken und damit leistungsfähig gehalten. „Danach werden in einem zweiten Schritt mittels zweier Behälter mit Aktivkohle noch vorhandene Siloxane und der Schwefelwasserstoff zurückgehalten.“

Diese Faulgasbestandteile verursachten Schäden am Motor beziehungsweise an den Abgaskomponenten des genutzten Blockheizkraftwerks. In diesem wird das Faulgas verbrannt. Im Blockheizkraftwerk werde neben Wärme auch Strom für den Betrieb der Kläranlage erzeugt. Das von Schwefel und Siloxanen gereinigte Faulgas verbessere auch die Abgaswerte des Blockheizkraftwerks. Die Siloxane seien beispielsweise Bestandteile von Deodoranten, Seifen oder Waschmitteln und kämen über das Abwasser in die Kläranlage. 55 Kubikmeter Faulgas könnten pro Betriebsstunde mit der neuen Anlage gereinigt werden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen