Wettbewerb in der Schweiz
Weine aus dem Winzerkeller mit Gold gekrönt

Kellermeister Thomas Hirt ist stolz auf das gute Abschneiden der beiden Pinots beim internationalen Wettbewerb in der Schweiz.
  • Kellermeister Thomas Hirt ist stolz auf das gute Abschneiden der beiden Pinots beim internationalen Wettbewerb in der Schweiz.
  • Foto: Benedikt Spether
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Kappelrodeck (st). Erneut konnte der Winzerkeller Hex vom Dasenstein beim Mondial des Pinots in der Schweiz für zwei seiner Weine Gold holen. Nur zehn Goldmedaillen für Rotweine (Pinots noirs) und zwei für Weißburgunder (Pinots Blancs) gingen nach Deutschland.

Bei dem einzigen internationalen Wettbewerb, der sich ausschließlich den Weinen aus der Pinot-Familie widmet, waren 1.037 Weine aus 20 Ländern von 335 Produzenten am Start. Siegreich waren ein 2018 Spätburgunder Rotwein Großes Gewächs mit 89,60 Punkten von 100 und ein 2020 Weißburgunder Heidenhöfe Großes Gewächs mit 89,80 Punkten. Beide Weine kommen aus dem Winzerkeller Hex vom Dasenstein. „Hierbei handelt es sich um die Spitze unserer Weine im Weiß- und Rotweinbereich“, berichtet Kellermeister Thomas Hirt. Der Wettbewerb sei für den Betrieb eine „feste Bank“, da die Weine jedes Jahr bei der Jury in Sierre gut ankommen. „Außerdem passen beide Weine sehr gut in den Schweizer Markt.“ So verwundert es nicht, dass der Winzerkeller viele Schweizer Kunden hat. Sie kommen direkt zu Verkostungen, beispielsweise, wenn sie mit dem Schiff im Rahmen einer Rheinkreuzfahrt in Kehl anlegen und mit dem Bus zur Weinprobe chauffiert werden. Hirt spricht hierbei von einer „langjährigen Verbindung“ mit Schweizer Gästen. Aber auch auf dem deutschen Markt punkten siegreiche Weine wie diese kurz vor Weihnachten als willkommenes Geschenk.

Unter der dreifachen Schirmherrschaft der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV), des Weltverbandes der großen Wein-und Spirituosenwettbewerbe Vinofed und des Schweizerischen Önologenverbandes (USOE) fanden Ende August in Sierre/Wallis die Verkostungen der 24. Ausgabe des Mondial des Pinots statt. Die für den 11. Dezember in Zermatt geplante Preisverleihung wurde aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt. Die Trophäen sind in diesen Tagen in Kappelrodeck eingetroffen. Die Weine waren von einer internationalen Jury, bestehend aus 47 Juroren aus 15 Nationen, bewertet worden. Ab 89 Punkten gab es Gold. Der Winzerkeller war bei dem Wettbewerb in zurückliegenden Jahren wiederholt erfolgreich.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen