Sport-Club Offenburg ist Landessieger
Sportjugend-Förderpreis geht in die Ortenau

Der Sieger des Lotto-Sportförderpreises kommt aus Offenburg: Der SCO wird für sein Mentoring-Programm ausgezeichnet.
2Bilder
  • Der Sieger des Lotto-Sportförderpreises kommt aus Offenburg: Der SCO wird für sein Mentoring-Programm ausgezeichnet.
  • Foto: STLG/Rein
  • hochgeladen von Christina Großheim

Rust/Offenburg (st). Der Sport-Club Offenburg ist Landessieger beim Lotto Sportjugend-Förderpreis2018. Der Verein sicherte sich den Sieg mit seinem wegweisenden Mentoring-

Programm. Insgesamt 105 Sportvereine aus ganz Baden-Württemberg wurdenbei der Preisverleihung am Samstag, 25. Mai, im Europa-Park für ihre
vorbildliche Jugendarbeit gewürdigt. Über 450 Sportvereine aus ganz Baden-Württemberg hatten sich um die mit 100.000 Euro dotierte Auszeichnung
beworben.

Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker lobte die Leistung der Gewinner: „Einfach faszinierendund toll mitzuerleben, was unsere Vereine auf die Beine stellen. Alle Preisträger beweisen mit
ihrem Einsatz, wie sehr der Sport die Menschen bewegt.“ Wacker betonte: „Der Sportjugend-Förderpreis spiegelt die enge Partnerschaft zwischen Lotto und dem badenwürttembergischen
Sport wider. Auch in diesem Jahr profitieren der Sport und seine Verbände
wieder mit rund 60 Millionen Euro von den Erträgen der staatlichen Lotterien.“

Langjährige Förderung

Die Präsidentin des Landessportverbandes Baden-Württemberg, Elvira Menzer-Haasis, stelltdie Wirkung des langjährigen Engagements von Toto-Lotto heraus: „Mit der Verleihung des
Sportjugend Förderpreises würdigt Toto-Lotto bereits zum elften Mal besonderen
ehrenamtlichen Einsatz von Jugendlichen und für Jugendliche im Sportverein. Der Förderpreis
mit einer Preisverleihung in einem würdigen Rahmen und interessanten Preisgeldern setzt ein
Zeichen, dass herausragendes Engagement wahrgenommen und auch wertgeschätzt wird.
Hierfür möchte ich im Namen aller Sportvereine in Baden-Württemberg Toto-Lotto ganz
herzlich Danke sagen.“

Als Vertreter des Kultusministeriums sagte Staatssekretär Volker Schebesta: „DieSportvereine sind eine große Klammer unserer Gesellschaft. Soziale Herkunft, Religion und
Hautfarbe spielen keine Rolle. Was zählt, sind die Werte des Sports. In den Vereinen werden
Fairplay, Toleranz und Teamgeist ganz selbstverständlich vorgelebt. Das macht die
Nachwuchs- und Jugendarbeit der Vereine so wichtig für uns alle.“

Ausgezeichnete Leistungen der Vereine

Eine Jury unter dem Vorsitz von Professor Dr. Klaus Bös ermittelte die Preisträger. Gefragtwaren pfiffige ehrenamtliche Aktionen aus den Jahren 2017 und 2018. Die mit 6.000 Euro
dotierte Auszeichnung für den Landessieg erhielt der Sport-Club Offenburg für sein
innovatives Mentoring-Programm.

Dieses führt die junge Generation an Führungsaufgaben im Verein heran. So soll dasEhrenamt erhalten, Engagement gefördert und die Zukunft des Traditionsvereins gesichert
werden. Nach erfolgreichem Abschluss des Programms übernehmen die Teilnehmer
Verantwortung als Vorstandsmitglieder. So kann der Verein die Weichen stellen für einen
reibungslosen Generationenwechsel in seinen Führungspositionen.

Sonderpreise im Wert von je 1.200 Euro erhielten die BG Remseck, der Golfclub SolitudeStuttgart, der TSV Rißtissen, der FC Külsheim und die SG Heidelberg-Kirchheim. Sie
hatten sich in ihren Bewerbungen mit Themen wie Nachhaltigkeit oder Vermittlung von
Medienkompetenz auseinandergesetzt. Daneben gab es Geldpreise für jeweils zehn Vereine
aus zehn Regionen. Diese liegen zwischen 500 Euro (Anerkennungspreis) und 2.000 Euro
(Regionalsieger).

Buntes Programm im Europa-Park

Für eine sportliche Note bei der Preisverleihung sorgten Elisabeth Seitz, Martin Schmitt undBenedikt Doll. Das bunte Rahmenprogramm steuerten die Kleinkunstpreisträger von „Acoustic
Instinct“, die „Rope Skipper“ der TSG Seckenheim sowie Artisten des Europa-Park bei. Auf
dessen Einladung und seiner Inhaberfamilie Mack ging es für die Vereine im Anschluss an die
Verleihung in Deutschlands größten Freizeitpark, um dort gemeinsam die Attraktionen und
Shows zu entdecken.

Der Lotto Sportjugend-Förderpreis wird seit 1998 im zweijährigen Turnus und inZusammenarbeit mit dem Kultusministerium sowie der Baden-Württembergischen
Sportjugend im Landessportverband ausgeschrieben. Über 2.300 Vereine nahmen bisher teil;
die Preisgelder lagen in Summe bei über einer Million Euro.

Die Preisträger im Überblick: 

Hauptpreise

  • 1. Platz und Landessieger: Sport-Club Offenburg (Preisgeld: 6.000 Euro)
  • 2. Platz: TV Zell-Weierbach (1.500 Euro)
  • 3. Platz: PTSV Jahn Freiburg (1.200 Euro)
  • 4. Platz: TV Hofweier (1.000 Euro)
  • 5. Platz: KSV Appenweier (800 Euro)

Anerkennungspreise (500 Euro)

  • TV Appenweier, Abt. Einrad
  • EHC Freiburg
  • Boxsportvereinigung Freiburg
  • Segelverein Schluchsee
  • Inlinehockeyclub Blue Arrows Sasbach
Der Sieger des Lotto-Sportförderpreises kommt aus Offenburg: Der SCO wird für sein Mentoring-Programm ausgezeichnet.
Die Preisträger der Region Südlicher Oberrhein: Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker (hintere Reihe, von links), Juryvorsitzender Prof. Dr. Klaus Bös, Staatssekretär Volker Schebesta, Martin Schmitt, Elisabeth Seitz, Benedikt Doll, und Tobias Müller (Vorsitzender Baden-Württembergische Sportjugend).
Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen