Mit Profi-Unterstützung in die Fahrradsaison starten

Veranstaltungsleiter Udo Näger
  • Veranstaltungsleiter Udo Näger
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Rauf auf den Sattel, in die Pedale getreten und los geht‘s. Das „fahrrad magazin“ Offenburg startet wieder seine
jährlichen Veranstaltungen „a-werk on Tour“ und „a-werk on Hill“. Im
Vorfeld zum großen Informationsabend am kommenden Freitag, 27. Februar,
steht Veranstaltungsleiter Udo Näger im Interview Laura Bosselmann Frage
und Antwort.

Was erwartet die Teilnehmer bei „a-werk on Tour“ und „a-werk on Hill“?
Die „a-werk on tour“ und „a-werk on hill“ ist eine für den Breitensport
entwickelte Gesundheitsveranstaltung für Jedermann – vom blutigen
Einsteiger bis zum ambitionierten Sportler. Hier zeigt sich, dass
ruhiges Training im richtigen Pulsbereich zielführender ist, als zu
fahren, bis die Zunge raushängt. Die richtige Technik, der richtige Puls
und Spaß bringen das gewünschte Ergebnis.

Wie oft hat die Aktion bereits stattgefunden?
Wir, das „a-werk team“, führen diese Veranstaltung nun schon im siebten Jahr
in Offenburg durch und sind der Ursprung dessen, was mittlerweile
Nachahmer gefunden hat. Das Konzept wurde mit und für uns von
Olympiasieger Uwe Peschel entwickelt.

Wie ist die Veranstaltung bisher angenommen worden?
Mittlerweile hat sich die Qualität unserer Veranstaltung herumgesprochen, so dass
unter den Teilnehmern sowohl Neueinsteiger als auch Wiederholer sind.

Welche Voraussetzungen sollten die Teilnehmer mitbringen?

Das Schöne ist, dass hier wirklich jeder teilnehmen kann und dass durch
einen Leistungstest im Ortenau Klinikum und die Einteilung in eine von
fünf Gruppen niemand über- oder unterfordert wird. Hinzu kommen
erfahrene und geschulte Guides, durch die der Ablauf individuell
gesteuert wird.

Welche Ausrüstung sollte man haben?
Außer ein paar vernünftigen Anziehsachen, einem Helm sowie einer Pulsuhr hat
man keine großen Investitionen zu tätigen. Was fehlt, kann ergänzt
werden, Leihräder können gemietet werden.

Wann beginnt die Aktion?
Die Aktion beginnt mit der Auftaktveranstaltung am kommenden Freitag, 27.
Februar, um 19 Uhr im „fahrrad magazin“ in der Ortenbergstraße 6-8 in
Offenburg. Dort können sich dann alle Interessierten informieren. Im
Anschluss folgt für die Teilnehmer ein Leistungstest im Ortenau Klinikum
und dann legen wir mit vier Wochen Gymnastiktraining los. Hierbei
können die Teilnehmer ihre Muskeln stärken, die auf dem Rad als
Stabilisator benötigt werden. Auch ein Nordic Walking Kurs ist als Bonus
für die Radler dabei. Flankiert wird das Training durch Vorträge zu den
Themen Ernährung, Straßenverkehrsordnung, Trainingslehre und Technik.
Das drei Monate dauernde Training beginnt dann am 18. April. Ziel ist es
nicht, Hochleistungssportler zu werden. Vielmehr gilt es, mehrtägige
Touren, ob mit dem Rennrad oder dem Mountainbike im Schwarzwald, den
Vogesen oder Alpen bewältigen zu können. Entsprechend bieten wir nach
der Aktion auch eine Rennradreise „auf den Spuren der Tour de France“
durch die Vogesen an. Für die Mountainbiker geht es dann auf dem Westweg
von Pforzheim bis nach Offenburg.

Wo bekommen Interessierte mehr Informationen?
Weitere Informationen bekommt man im Internet auf unseren beiden Webseiten unter www.team-a-werk.net und unter www.fahrradmagazin.de

Autor: Laura Bosselmann

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen