Rezept: Süßer Rehrücken neu interpretiert
Ein Herz aus Frucht

Manuela Müllerleile, Süßer Druck, Schuttertal
  • Manuela Müllerleile, Süßer Druck, Schuttertal
  • Foto: Müllerleile
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Das braucht's:

Biskuit
:

  • 3 Eier (Größe M)
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 40 g Vanillepuddingpulver
  • Schalenabrieb einer Viertel Zitrone
  • 60 g Weizenmehl
  • 50 g Butter aufgelöst


Birnenpudding:

  • 1 Dose Williams-Christ-Birnen (Abtropfgewicht 480 g)
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Päckchen Sahnepuddingpulver
  • 200 g Schmand

Preiselbeerfüllung:

  • 1 Glas Preiselbeeren (400 g)
  • 200 g roter Fruchtsaft
  • 1,5 Päckchen Rote-Grütze-Puddingpulver


Birnenmousse:

  • 6 Blatt Gelatine
  • Birnenpudding
  • 500 g Sahne
  • 20 g Zucker
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 4 Löffelbiskuit

Schoko-Nougat-Überzug:

  • 200 g Milch
  • 200 g Nougat
  • 250 g Kuvertüre Vollmilch
  • 140 g Kuvertüre Zartbitter

So geht's:
Biskuitplatte, Birnenpudding sowie Preiselbeerfüllung am Vortag zubereiten. Den Ofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. Eier mit Zucker, Zitronenabrieb und Vanillezucker schaumig schlagen. Puddingpulver und Mehl vermischen und auf die Masse sieben. Mit einem Teigschaber vorsichtig unterrühren. Zuletzt die flüssige Butter unterrühren. Masse auf einem eckigen Backblech oder in einem Backrahmen ausstreichen und zirka 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und aus der Form lösen. Zwei gleichgroße Böden in den Maßen der Rehrückenform zuschneiden. Birnen ohne Saft fein pürieren und mit Birnensaft auf 500 Gramm auffüllen. Mit Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Puddingpulver einen Pudding kochen. Schmand noch heiß unterrühren. Mit vier Esslöffel der Masse einen Boden bestreichen, zweiten Boden auflegen. Preiselbeeren mit Fruchtsaft fein pürieren und mit Rote-Grütze-Puddingpulver verrühren. Beide Mischungen über Nacht kühl stellen.

Rehrückenform mit Frischhaltefolie auslegen. Preiselbeerfüllung glatt rühren und in einen Spitzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Gelatine zehn Minuten in kaltem Wasser einweichen und auflösen. Birnenpudding glattrühren. Vier Esslöffel davon unter die Gelatine rühren. Dann diese Mischung unter den Pudding rühren. Steif geschlagene Sahne unterziehen. Zwei Drittel der Mousse in die Form einfüllen. Mittig Löffelbiskuits einlegen. Rechts und links davon einen langen Strang Preiselbeerfüllung aufspritzen. Restliche Mousse darübergeben und mit Biskuitböden bedecken. Mindestens vier Stunden kaltstellen.

Milch aufkochen, Nougat darin auflösen, dann die beiden Kuvertüren auflösen und danach alles auf 32 bis 35 Grad Celsius abkühlen lassen. Fertige Torte auf eine Platte stürzen, die Folie abziehen. Mit dem Schoko-Nougat-Überzug übergießen und genießen.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen