Arbeitslosenquote sinkt auf 2,9 Prozent
7.153 Menschen in der Ortenau ohne Job

Ortenau (st). Weniger Arbeitslose im April. Arbeitsagentur und Kommunale Arbeitsförderung zählen 7.153 Menschen ohne Arbeit. Das sind 747 Personen weniger als im Vormonat. Damit liegt die Zahl der Arbeitslosen nahezu auf dem Niveau wie vor einem Jahr: Aktuell sind es sieben Personen mehr als im April 2018. Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Prozentpunkte zurück und liegt für beide Rechtskreise zusammen bei 2,9 Prozent, sie ist damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Die Regionaldirektion in Stuttgart gab für Baden-Württemberg eine Arbeitslosenquote von 3,1 Prozent bekannt.

681 Personen weniger

Beim Blick auf die Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen, also nach den Trägern Arbeitsagentur und Kommunaler Arbeitsförderung, ergibt sich ein unterschiedliches Bild: Von der Arbeitsagentur wurden im April 3.305 arbeitslose Menschen betreut, das sind 681 Personen weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Zahl um 441 Personen (+15,4 Prozent).
3.848 arbeitslose Männer und Frauen gehören zum Rechtskreis SGB II und werden von der Kommunalen Arbeitsförderung betreut, 66 Männer und Frauen weniger als im Vormonat und 434 Personen (- 10,1 Prozent) weniger als noch vor einem Jahr.

Hotel und Gaststättenbereich

„Die Saison im Freizeit-, Hotel und Gaststättenbereich hat begonnen. Und das macht sich im Bereich der Arbeitslosenversicherung SGB III vor allem im Bezirk der Geschäftsstelle Lahr bemerkbar – überwiegend aus saisonalen Gründen konnten hier viele Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Anderseits haben sich aber aus unterschiedlichen Branchen im April mehr Menschen arbeitslos gemeldet als im Vorjahreszeitraum“, erläutert Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.

Ältere Arbeitslose

Betrachtet man die Entwicklung der Arbeitslosigkeit bei einzelnen Personengruppen, so zeigt sich folgendes Bild: Im April waren 1.862 Männer und 1.443 Frauen ohne Beschäftigung.
1.387 Personen, die das 50. Lebensjahr vollendet haben oder älter sind, suchen aktuell eine Arbeitsstelle, das waren im Monatsvergleich 244 Menschen weniger, aber 178 arbeitslose Menschen mehr als im Vorjahresmonat.

Langzeitarbeitslose

Auch die Zahl der Jugendliche unter 25 Jahren sank gegenüber dem Vormonat um 72 auf 374 junge Menschen ohne Arbeit, im Vergleich zum April 2018 waren 53 junge Menschen mehr ohne Arbeit. Bei den langzeitarbeitslosen Menschen, also Personen, die ein Jahr oder länger arbeitslos sind, ist die Arbeitslosenzahl mit 261 im Vergleich zum Vormonat fast unverändert, im Vergleich zum Vorjahr waren es allerdings 22 arbeitslose Menschen weniger.

Agenturen

Regional betrachtet, ist die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vormonat in allen Geschäftsstellen gesunken. In der Geschäftsstelle Lahr war ein Rückgang der Arbeitslosenzahl speziell von Saison-Arbeitslosen in der Freizeitbranche und Gastronomie erkennbar. Hier waren im April 925 arbeitslose Personen gemeldet, das sind 572 weniger als noch vor einem Monat. Die Zahl der Menschen ohne Arbeit in Hausach ging um 53 auf 311 Personen zurück. In Kehl sind aktuell 461 Frauen und Männer arbeitslos, dies sind 26 Personen weniger als im Vormonat. In der Geschäftsstelle Achern verringerte sich die Zahl der Menschen, die eine Arbeit suchen, um 14 auf 370 Personen. Die Hauptagentur Offenburg meldet einen leichten Rückgang (-13) auf 984 arbeitslose Menschen. Im Vergleich zum Vormonat blieb in Oberkirch die Zahl der Menschen ohne Arbeit mit 254 fast unverändert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen