3,2 Prozent Arbeitslosenquote
7.900 Menschen ohne Job

Ortenau (st). Die Zahl arbeitsloser Menschen im Ortenaukreis hat im März abgenommen. Das geht aus einer Presseinformation der Agentur für Arbeit Offenburg hervor. Aktuell zählen die Arbeitsagentur und der Kommunalen Arbeitsförderung 7.900 arbeitslose Männer und Frauen, 77 Personen weniger als im Februar und 176 Personen mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt für beide Rechtskreise zusammen bei 3,2 Prozent, vor einem Jahr hatte sie sich auf 3,1 Prozent belaufen. Die Regionaldirektion in Stuttgart gab für Baden-Württemberg eine Arbeitslosenquote von 3,1 Prozent bekannt.

Kommunale Arbeitsförderung

Beim Blick auf die Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen, also nach den Trägern Arbeitsagentur und Kommunaler Arbeitsförderung, ergibt sich ein unterschiedliches Bild: Von der Arbeitsagentur wurden im März 3.986 arbeitslose Menschen betreut, das sind 130 Personen weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Zahl um 543 Personen beziehungsweise um 15,8 Prozent.

SGB II

Fast die Hälfte der arbeitslosen Männer und Frauen gehören zum Rechtskreis SGB II und werden von der Kommunalen Arbeitsförderung erfasst. Im Berichtsmonat waren 3.914 Menschen hier arbeitslos gemeldet, 53 mehr als im Vormonat und 367 weniger als noch vor einem Jahr. „Im ersten Quartal ist die Zahl der Arbeitslosen angestiegen, das ist jedoch in den Wintermonaten keine untypische Entwicklung, denn witterungs- und saisonabhängige Branchen, wie zum Beispiel im Freizeit,- Hotel und Gaststättenbereich oder das Baugewerbe, haben in dieser Zeit weniger zu tun. Erfahrungsgemäß werden die Arbeitgeber ihre Arbeitskräfte mit Blick auf den Fachkräftebedarf frühestmöglich wieder ins Unternehmen holen, was sich zahlenmäßig im April bemerkbar machen wird“, erläutert Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.

Langzeitarbeitslose

Betrachtet man die Entwicklung der Arbeitslosigkeit bei einzelnen Personengruppen, so zeigt sich folgendes Bild: Aktuell sind 2.159 Männer und 1.827 Frauen ohne Beschäftigung. Die Zahl der langzeitarbeitslosen Menschen nimmt weiter ab. Im März waren 263 Frauen und Männer betroffen, ein Rückgang zum Vormonat um 6,4 Prozent.

Jugendliche 

1.631 Männer und Frauen, die das 50. Lebensjahr vollendet haben, suchen aktuell eine Arbeit, 0,7 Prozent weniger als im Vormonat. Mit einem Anteil von 40,9 Prozent stellt diese Personengruppe den größten Anteil am Bestand der Arbeitslosen im Ortenaukreis dar. 446 Jugendliche unter 25 Jahren suchten im März einen neuen Arbeitsplatz, ein Rückgang um 6,9 Prozent. Alle Personengruppen haben im Vergleich zum Vormonat vom Rückgang der Arbeitslosenzahl profitiert.

Geschäftsstellen

Regional betrachtet, ist die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vormonat in fast allen Geschäftsstellen gesunken. In der Geschäftsstelle Lahr waren im März 1.497 arbeitslose Personen gemeldet, das sind 69 weniger als noch vor einem Monat. Die Zahl der Menschen ohne Arbeit in der Geschäftsstelle Oberkirch ging um 27 auf 257 Personen zurück. In der Hauptagentur Offenburg sind aktuell 997 Frauen und Männer in der Arbeitslosenstatistik, dies sind 22 Personen weniger als im Vormonat. In der Geschäftsstelle Hausach verringerte sich die Arbeitslosenzahl um 16 auf 364 Personen. Kehl meldet einen leichten Rückgang (-elf) auf 487 arbeitslose Menschen. Im Vergleich zum Vormonat gab es in Achern eine Zunahme von 15 Personen auf 290 Menschen ohne Beschäftigung.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.