Wahlkreis Offenburg
Bildung bei fast allen Bewerbern auf To-do-Liste

6Bilder

Ortenau (mak). In der vergangenen Guller-Ausgabe haben wir mit dem Wahlkreis Lahr den Auftakt gemacht und die Kandidaten der fünf im Landtag vertretenen Parteien kurz vorgestellt.

In dieser Woche geht es weiter mit dem Wahlkreis 51 Offenburg. Neben persönlichen und biografischen Daten, verraten die fünf Wahlkreiskandidaten ihre drei Topthemen für die kommende Legislaturperiode.

Im Wahlkreis Offenburg sind am 14. März knapp 100.000 Menschen zur Wahl aufgerufen. Beim vergangenen Urnengang lag die Wahlbeteiligung bei 68,4 Prozent. Zum Wahlkreis 51 gehören folgende Städte und Gemeinden: Bad Peterstal-Griesbach, Berghaupten, Biberach, Durbach, Gengenbach, Hohberg, Neuried, Nordrach, Oberharmersbach, Offenburg, Ohlsbach, Oppenau, Ortenberg, Schutterwald und Zell am Harmersbach.

Für die Grünen: Thomas Marwein

Im Landtag für welche Partei seit wann vertreten: seit 2011 für Bündnis 90/Die Grünen, seit 2016 mit Direktmandat
Wann und wo geboren: 1958 in Rastatt
Familienstand und Kinder: verheiratet, drei erwachsene Kinder
Beruf: Bauingenieur und Vermessungstechniker
Meine drei zentralen Themen für die kommende Legislaturperiode: Klimaschutz, saubere und verlässliche Mobilität und mehr Lärmschutz
Mein politisches Vorbild ist: Willy Brandt
Homepage und Kontakt:www.thomas-marwein.de, thomas.marwein@gruene.landtag-bw.de, Facebook und Instagram

Für die CDU: Volker Schebesta

Im Landtag für welche Partei seit wann vertreten: seit 2001 für die CDU
Wann und wo geboren: 1971 in Oberkirch
Familienstand und Kinder: verheiratet, vier Töchter
Beruf: Staatssekretär im Ministerium Kultus, Jugend und Sport, Mitglied des Landtags, Jurist
Meine drei zentralen Themen für die kommende Legislaturperiode: Unterstützung mittelständischer Wirtschaft, Bildungspolitik, Ausbau der Infrastruktur (schnelles Internet)
Mein politisches Vorbild ist: Dr. Wolfgang Schäuble
Homepage und Kontakt:www.volker-schebesta.de, 0781/9300823, post@volker-schebesta.de, www.facebook.com/schebestavolker

Für die SPD: Andrea Ahlemeyer-Stubbe

Im Landtag für welche Partei seit wann vertreten: Kandidatin für die SPD; bisher nicht im Landtag vertreten
Wann und wo geboren: 17. Juni 1966 in Höxter
Familienstand und Kinder: verheiratet, einen Sohn
Beruf: Diplom-Statistikerin
Meine drei zentralen Themen für die kommende Legislaturperiode: Bildung, Digitalisierung, Klimaschutz
Mein politisches Vorbild ist: Marta Schanzenbach
Homepage und Kontakt: 07803/929359, 0170/4354948, ahlemeyer@ahlemeyer-stubbe.de, www.ahlemeyer-stubbe-spd.de, Facebook, Instagram

Für die AfD: Taras Maygutiak

Im Landtag für welche Partei seit wann vertreten: Kandidat für die AfD; bisher nicht im Landtag vertreten
Wann und wo geboren: 27. März 1973, Longmont, Colorado/USA
Familienstand und Kinder: geschieden, seit 15 Jahren liiert, keine Kinder
Beruf: Monteur
Meine drei zentralen Themen für die kommende Legislaturperiode: Angst-Pandemie und Lockdown beenden, Sicherheit, Bildung
Mein politisches Vorbild ist: Ich bin mir selbst genug
Homepage und Kontakt:www.ortenau.afd-bw.de

Für die FDP: Rita Klee

Im Landtag für welche Partei seit wann vertreten: Kandidatin für die FDP; bisher nicht im Landtag vertreten
Wann und wo geboren: 22. März 1964 in Ebersweier, jetzt Durbach
Familienstand und Kinder: alleinlebend, drei erwachsene Kinder
Beruf:
Selbstständig als Betriebswirtin; Inhaberin der Agentur für zukunftsorientiertes Handeln
Meine drei zentralen Themen für die kommende Legislaturperiode: bürgernahe Verwaltung, sozialer Zusammenhalt, Bildung
Mein politisches Vorbild ist: Das kann ich so nicht sagen. Beeinflusst haben mich aber definitiv Helmut Schmidt, Gandhi oder Nelson Mandela, Hannah Arendt
Homepage und Kontakt:landtag.ritaklee.de, team@ritaklee.de

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen