Dreimärker-Treffen am Grenzstein
Bürgermeister tauschen sich aus

Dreimärker-Treffe: Matthias Litterst (v. l.), Martin Aßmuth und Rafael Mathis
  • Dreimärker-Treffe: Matthias Litterst (v. l.), Martin Aßmuth und Rafael Mathis
  • Foto: Gemeinde Schuttertal
  • hochgeladen von Daniela Santo

Ortenau (st). Normalerweise treffen sich einmal im Jahr die aktuellen und im Ruhestand befindlichen Bürgermeister, Hauptamtsleiter und Historiker der Gemeinden Schuttertal, Hofstetten und Biederbach zum Austausch am Grenzstein. Coronabedingt musste dies in den vergangenen beiden Jahren leider wiederholt abgesagt werden.

Interkommunaler Austausch

Als kleines Dreimärker-Treffen kamen jedoch am Montag, 22. November, zumindest die drei Bürgermeister Matthias Litterst, Martin Aßmuth und Rafael Mathis zum interkommunalen Austausch beim Grenzstein zusammen. Grenzen markieren Besitzverhältnisse, müssen aber kein Hindernis darstellen für ein gutes Miteinander und ein freundschaftliches Verhältnis. Ein solches pflegen die Gemeinden seit vielen Jahren, deren Gemarkungen sich auf dem Hessenberg treffen. Vor knapp 30 Jahren wurde der ursprüngliche Grenzstein von Altbürgermeister Franz-Josef Krämer aus Hofstetten geortet und ausgegraben. Bald darauf entstand die Idee, als verbindendes Element der drei Gemeinden einen neuen Grenzstein wieder zu etablieren. Im Dezember 1993 war es dann endlich so weit, der neue Grenzstein konnte feierlich eingeweiht werden.
Seit 1994 treffen sich die Gemeinden jährlich an diesem Denkmal zum gemeinsamen interkommunalen Treffen und Austausch. Die drei Bürgermeister hoffen natürlich auf eine Wiederbelebung dieser schönen Tradition im nächsten Jahr.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen