Jugendgemeinderat
Jüngere hinterlassen in der Kommunalpolitik Spuren

Der Jugendgemeinderat tagt auf einem Bürgerkonvent der Stadt Oberkirch.
  • Der Jugendgemeinderat tagt auf einem Bürgerkonvent der Stadt Oberkirch.
  • Foto: Stadtverwaltung Oberkirch
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Oberkirch/Achern (pm). In Baden-Württemberg dürfen zu den Kommunalwahlen auch Jugendliche ab 16 Jahren an die Urnen treten. Doch wie groß ist das Interesse von jungen Menschen sich in die Politik einzubringen? In Oberkirch und Achern gibt es dafür jeweils einen Jugendgemeinderat.

positive Spuren

In Oberkirch ist das schon seit 2001 der Fall. In Achern wurde erstmals im November 2016 ein solches Gremium gewählt. In beiden Städten wird die bisherige Arbeit der Gremien positiv beurteilt. "Die bisherigen acht Jugendgemeinderäte haben in Oberkirch positive Spuren hinterlassen", so Pressesprecher Ulrich Reich.

Der Skaterplatz und der Platz für die Jugend gehen auf Initiativen von Jugendgemeinderäten zurück. Auch Achern bewertet die bisherige Arbeit des Gremiums positiv, teilt die Verwaltung auf Anfrage mit. An wichtigen Projekten nennt sie ein Basketballfeld, das derzeit auf dem Gelände am Standort der ehemaligen Eishalle gebaut wird.

Gespräch zwischen OB und jungen Räten

Auf die Frage, inwieweit die Stadt den Jugendlichen Möglichkeiten gibt, Politik hautnah zu erleben, verweist man in Oberkirch darauf, dass Gemeinderäte und OB immer wieder das Gespräch suchen. Mitglieder des Jugendgemeinderats Achern waren Teilnehmer an einer Veranstaltung der Landeszentrale für Politische Bildung zum Thema Kommunalwahl.

Im Hinblick auf die Vorbereitung auf die Kommunalwahl ist in Achern derzeit keine gesonderte Unterstützung für Erstwähler angedacht. Unabhängig davon werde der Jugendgemeinderat in seiner nächsten Sitzung darüber beraten, ob trotzdem eine separate Infoveranstaltung für Erstwähler angeboten werden soll.

vom Jugendgemeinderat in andere Gremien

In Oberkirch werden sich Mitglieder des Gremiums Gedanken über eine Veranstaltung machen, die sich insbesondere an Erstwähler richten soll. Positiv sieht man in Oberkirch auch das Interesse der Jugend an der Politik: Einige frühere Jugendgemeinderäte haben nach ihrer Amtszeit als Jugendgemeinderat auch erfolgreich für andere kommunale Gremien, wie Gemeinde- oder Ortschaftsrat kandidiert. In Achern wird das differenziert beurteilt: viele haben Interesse, viele auch nicht – so wie bei den Erwachsenen auch.

Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen