Bilanz der Puppenparade Ortenau
Mehr ausverkaufte Veranstaltungen

„Begegnung auf der Brücke“, auf der Passerelle des deux rives, am Sonntagmittag
  • „Begegnung auf der Brücke“, auf der Passerelle des deux rives, am Sonntagmittag
  • Foto: Puppenparade Ortenau
  • hochgeladen von Daniela Santo

Ortenau (st). Am Sonntag ist die Puppenparade Ortenau 2019 zu Ende gegangen. Die Besucherzahlen des vergangenen Jahres wurden noch einmal übertroffen. Fast alle Kinderveranstaltungen waren ausverkauft, und auch von den zwölf Veranstaltungen für Erwachsene waren einige ausverkauft, die anderen meist sehr gut besucht. Drei Wochen volles Programm in zehn Städten und Gemeinden, viele Open-Air-Angebote, bei denen der Publikumszuspruch wie seit Jahren besonders hoch ist – die Organisatoren der Puppenparade Ortenau freuen sich, dass das größte Figurentheater-Festival in Baden so gut ankommt.

Abschlusswochenende

Es gab viele besondere Momente im diesjährigen Programm: Die Puppenparade der Ettenheimer Kinder zur Eröffnung zum Beispiel, die vielen Besuchern in ihrer Farbenpracht und Fantasie unvergesslich bleibt. Die „Zauberflöte“ mit Orchester, Sänger, Figurenspiel als Großproduktion, für die alle zehn Städte und Gemeinden gemeinsam verantwortlich zeichneten, unterstützt von der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau. Sogar Gäste aus Freiburg waren eigens für diese Inszenierung in die Ortenau gekommen. Und natürlich das fulminante Abschlusswochenende in Gengenbach mit vielen Figurenspielern aus Deutschland und Frankreich.

Dass der Figurenspieler-Verband „UNIMA“ sein Jahrestreffen am vergangenen Wochenende in Gengenbach abgehalten hat und die Akteure sich beim Open-Air-Tag, am Abend beim Figurenspiel-Varieté und am Sonntag noch einmal auf der Kehler Passerelle am Programm beteiligten, beweist, dass die Puppenparade Ortenau nicht nur beim regionalen Publikum, sondern längst auch in Fachkreisen bekannt ist und geschätzt wird. Unterstützt wurde die deutsch-französische Begegnung der Figurenspieler vom "Verein zur Förderung der Puppen, und Figurenspielkunst Gengenbach“ und dem Eurodistrikt Straßburg/Ortenau. Außerdem sind die Sparkassen in der Ortenau seit vielen Jahren wichtigster Unterstützer der Puppenparade Ortenau.

Begeisterte Kinder

Und die Kinder? Die hatten wie immer einen Riesenspaß mit Märchen und Kinderbuchhelden, mit Kasper und Krokodil, mit Urmel und Jim Knopf. 20 Jahre, nachdem die Puppenparade – damals noch ganz bescheiden – in Lahr ins Leben gerufen wurde, kommen schon Eltern, die sich selbst als Kinder für die wunderbare Kunst des Figurenspiels begeistern ließen, mit ihren Kindern zu den Veranstaltungen. Alle zusammen freuen sich jetzt schon auf die nächste Puppenparade Ortenau vom 14. März bis 5. April 2020.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen