Im Beethovenjahr steht Klassik an vorderster Stelle
Musikunterricht liegt voll im Trend

Die städtische Musikschule Lahr lädt bis zum kommenden Samstag mit zahlreichen Veranstaltungen zur Woche der offenen Tür ein.
  • Die städtische Musikschule Lahr lädt bis zum kommenden Samstag mit zahlreichen Veranstaltungen zur Woche der offenen Tür ein.
  • Foto: ds
  • hochgeladen von Daniela Santo

Ortenau (tf/st). Ludwig van Beethoven gilt als der meistgespielte klassische Komponist – und er war ein radikaler Künstler, der sich immer wieder neu erfunden hat, dabei die Grenzen der Musik erweiterte und die Gesellschaft in Frage stellte. Zu seinem 250. Geburtstag stellt sich die Frage, inwieweit die heutigen Kinder noch für Klassik und Musikunterricht begeistert werden können. Wir haben nachgefragt.

Musikschule Lahr

„Das Angebot der städtischen Musikschule Lahr teilt sich in den klassischen-und den Popularbereich. Der Popularbereich hat in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs zu verzeichnen. Gleichzeitig bleibt die Nachfrage an Angeboten aus dem klassischen Bereich nach wie vor sehr hoch“, wie die Pressestelle der Stadt Lahr erläutert. Viele Kinder beginnen ihre musikalische Karriere mit einem der vielfältigen Angeboten der musikalischen Früherziehung, wie beispielsweise "Musik entdecken", wo Kinder von sechs bis 18 Monaten und deren Eltern beziehungsweise Bezugspersonen zum gemeinsamen musikalischen Spielen und Erleben eingeladen werden. „Im Kurs 'Musik und Tanz' sind Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren. Sie entdecken die Musikwelt auf spielerische Weise. Lieder, Spiele, Tänze, Rhythmus, das Spiel mit Körper und elementaren Musikinstrumenten und das Kennenlernen von traditionellen Instrumenten sind Inhalt dieses Kurses“, so die Pressestelle.

Innovativ gestaltet sich auch der normale Unterricht. „Die städtische Musikschule entwickelt gerade federführend für den Landesverband der Musikschulen eine digitale Lernplattform in Form einer App, die den Unterricht ergänzen wird", erklärt die Pressestelle weiter. Ein weiterer Schwerpunkt ist "GrooveLab" – ein von der städtischen Musikschule Lahr entwickeltes Konzept für den Gruppenunterricht im Popularbereich. „Angelehnt an die Montessori-Pädagogik lernen die Schüler gemeinsam und einzeln mit verschiedenen Materialien und iPads unter Anleitung der Lehrkräfte, die von 14 bis 18 Uhr bereit stehen.

Die Lernziele und die Fortschritte werden wöchentlich dokumentiert“, erläutert die städtische Pressestelle. In Ettenheim und Lahr sowie an der Eichrodtschule gibt es "GrooveLab"-Angebote in den allgemeinbildenden Schulen. Im Klassenverband kommen die dritten Klassen in den Zeiten ihres Musikunterrichts in die Musikschule. Musiklehrkräfte der Musikschule und der Grundschule gestalten dabei gemeinsam den Unterricht. „Trotz G8 sind die Schülerzahlen an der städtischen Musikschule Lahr in den vergangen Jahren gestiegen“, heißt es erfreut aus der Pressestelle.

Woche der offenen Tür

Wer sich für das Angebot der städtischen Musikschule interessiert, hat derzeit bei der Woche der offenen Tür die Gelegenheit, reinzuschnuppern. Am heutigen Mittwoch, 12. Februar, jammen Schüler und Lehrer der städtischen Musikschule Lahr gemeinsam ab 19.30 Uhr, in einer Night Jam im Schlachthof Lahr. Ein Bläserkonzert wird am Donnerstag, 13. Februar, um 19 Uhr, im Orchestersaal von talentierten Schülern präsentiert. "Die städtische Musikschule ROCKT!" am Freitag, 14. Februar, ab 19.30 Uhr im Schlachthof. Insgesamt sechs Rock- und Pop-Bands der Musikschule treten auf. Musik zum Anfassen gibt es zum Abschluss der Woche der offenen Tür. Was ist der Unterschied zwischen Violine und Viola? Wie bekomme ich einen Ton aus der Trompete? Kann man auf Holzkisten auch musizieren? Diese und weitere Fragen können Kinder und Erwachsene am Samstag, 15. Februar, zwischen 14 und 17 Uhr an die Lehrer der Musikschule Lahr stellen und dabei noch tolle Preise gewinnen. Um 14 Uhr stellen junge Schüler und kleine Ensembles der Musikschule unterschiedliche Instrumente im Orchestersaal vor. Im Anschluss sind die Unterrichtsräume für alle Interessierten geöffnet und die verschiedenen. Instrumente können ausprobiert werden.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.