Anzeigenblätter in Deutschland setzen sich für die Zivilgesellschaft ein
BVDA IST ZUM 7. MAL MEDIENPARTNER DER ENGAGEMENTWOCHE

Berlin. Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) ist auch in diesem Jahr wieder Medienpartner der "Woche des bürgerschaftlichen Engagements". In der Zeit vom 13. bis zum 22. September 2019 zeigen zahlreiche Aktionen und Initiativen in ganz Deutschland die Vielfalt und Relevanz des freiwilligen Engagements. Am 13. September wird die Woche in Berlin feierlich eröffnet; Bundesministerin Dr. Franziska Giffey hat ihre Teilnahme zugesagt.

BVDA-Vizepräsident Michael Simon, Geschäftsführender Gesellschafter der Wochenanzeiger Medien in München erläuterte im Vorfeld der Engagementwoche, warum die Anzeigenblätter seiner Verlagsgruppe intensiv über bürgerschaftliches Engagement berichten: "Haltung zeigen und aktiv seinen Beitrag für die Bürgergesellschaft leisten – das sind Anliegen, die wir mit Herzblut verfolgen. Die Anzeigenblätter bringen die Menschen ins Gespräch, und dies ist das richtige Rezept, um der Spaltung der Gesellschaft entgegenzutreten."

Dieter Rehwinkel, Projektleiter der Aktionswoche im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE), betonte die Bedeutung des BVDA als Medienpartner: "Mit ihrer hohen Reichweite und starken Verwurzelung vor Ort sind die Wochenblätter und ihre Berichterstattung ein wichtiger Begleiter der 'Woche des bürgerschaftlichen Engagements'. Sie können mit ihrer lokalen Ausrichtung auch kleinere Projekte und Aktionen ins Rampenlicht rücken, und gleichzeitig damit eine weite Verbreitung erzielen."

Für Görge Timmer, Geschäftsführer des Berliner Wochenblatt Verlags, ist bürgerschaftliches Engagement fester Bestandteil der Berichterstattung: "Wer die Menschen über ihren Nahbereich informiert, muss auch dem Ehrenamt ein Gesicht verleihen. Die Beiträge machen die freiwillig Engagierten sichtbar und wertschätzen so ihren Einsatz. Auch die anderen Bürgerinnen und Bürger erhalten einen Impuls, sich für eine lebenswerte und vielfältige Gesellschaft vor Ort einzubringen."

Die Geschäftsführende Gesellschafterin des Stadtanzeiger Verlags, Isabel Obleser beteiligt sich mit ihren Wochenzeitungen ebenfalls seit langem an der Medienpartnerschaft des BVDA mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement: "Für uns gehörten Berichte über das Ehrenamt schon immer in unsere lokalen Wochenblätter. Es ist aber noch einmal etwas Besonderes, mit anderen Verlagen in ganz Deutschland, ein wichtiges Thema zeitgleich zu bespielen und damit viele Millionen Menschen für ein wichtiges Anliegen erreichen zu können."

BVDA-Geschäftsführer Dr. Jörg Eggers hob die Bedeutung des Ehrenamts insgesamt hervor: "Über 30 Millionen Bürgerinnen und Bürger engagieren sich freiwillig für die gute Sache: in lokalen Vereinen, Projekten und Initiativen. Als Medienpartner der 'Woche des bürgerschaftlichen Engagements' machen wir uns stark für das Ehrenamt, das verbindet und die Menschen vor Ort zusammenbringt. Damit leisten wir auch einen Beitrag zum Ziel gleichwertiger Lebensverhältnisse in Deutschland. Schließlich lässt sich bürgerschaftliches Engagement mit einem nahezu flächendeckend verteilten Printmedium auch und vor allem in ländlichen Regionen besonders gut abbilden."

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) veranstaltet die inzwischen größte nationale Freiwilligenoffensive unter dem Motto "Engagement macht stark!" zum 15. Mal. Die Aktionswoche steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Autor:

Isabel Obleser aus Gengenbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.