BVDA

Beiträge zum Thema BVDA

Extra

Nachhaltig & nahbar
Wie Wochenzeitungen die Ressourcen für Morgen schützen

Ortenau. (st) Wer Nachhaltigkeit fordert, will eine lebenswerte Welt erhalten. Das wichtigste globale Ziel nachhaltiger Entwicklung ist es, Armut zu bekämpfen und den Hunger zu besiegen. Beides sind Themen, die leider auch in Deutschland eine Rolle spielen. Bei uns dreht sich das Thema Nachhaltigkeit aber in erster Linie um den Schutz der Umwelt und des Klimas, sowie um den verantwortungsvollen Umgang mit endlichen Ressourcen wie Kohle oder seltenen Metallen. Erschöpfung vermeiden Wenn wir in...

  • Ortenau
  • 09.05.22
  • 2
Extra
Nur wenn alle am kulturellen, politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können, bleiben unsere Gemeinschaften in der Balance.

Teilhaben am Leben
Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur

Ortenau. (st) Anzeigenzeitungen sind ein Mosaik mit all den Akteuren, die eine Gemeinschaft tragen und lebendig machen: Sie sind ein Forum für die „ganz normalen Menschen“. Anzeigenblätter bringen all diese Menschen zusammen: Künstler und ihr Publikum, Schulabgänger und Ausbildungsbetriebe, Händler und Kunden, Menschen in schwierigen Lebenslagen und Fachkräfte in sozialen Einrichtungen, Lokalpolitiker und Bürger, Vereine und ehrenamtlich Engagierte. Anzeigenblätter haben damit dort, wo das...

  • Ortenau
  • 01.04.22
Extra
2 Bilder

Richtig entsorgen in der Pandemie
Wohin mit Masken, Tests und Co.?

Ortenau. (st) Corona macht viel Müll! Medizinische Gesichtsmasken, Schnelltests, aber auch ein steigender Bedarf an Medikamenten sorgen für ein zusätzliches Aufkommen. Wie entsorge ich diese Abfälle richtig? In Zusammenarbeit mit der Initiative „Mülltrennung wirkt“ klären wir auf: Besonders beim Umgang mit Atemschutzmasken sollte man Vorsicht walten lassen: „Wir müssen im Umgang mit gebrauchten Masken oder anderen Hygieneprodukten wie Einmalhandschuhen immer bedenken, dass sie potenziell...

  • Ortenau
  • 01.03.22
  • 2
Extra
Insgesamt 338 Verlage geben in Deutschland Anzeigenzeitungen heraus. Mit ihren rund 900 Zeitungstiteln erreichen sie eine wöchentliche Auflage von circa 60 Millionen Exemplaren.

Wochenzeitungen sorgen für Vielfalt
Ein uverzichtbarer Bestandteil der Medienlandschaft

Ortenau/Berlin. (st) Etwas anzuzeigen war schon vor Jahrhunderten ein großes Bedürfnis – insbesondere in Zeiten, da sich Handel und Geldwirtschaft aufschwangen, gesellschaftliche Veränderungen voranzutreiben. So wundert es nicht, dass Vorläufer der Anzeigenzeitungen im frühen 18. Jahrhundert erschienen, als das Wort Anzeige zuallererst Nachricht bedeutete. Wochenzeitung als Informationsbringer Diese historisch verbriefte enge Beziehung zur Wirtschaft prägt noch heute das Geschäftsmodell der...

  • Ortenau
  • 23.02.22
Extra

Unterschiedliche Entsorgung von Abfällen
Wertstofftonne - Schadstoffmobil

Ortenau. (st) Um Auswirkungen von Verpackungsabfällen auf die Umwelt zu vermeiden bzw. zu verringern, gibt es in Deutschland das Verpackungsgesetz. Dieses verfolgt das Ziel, durch Recycling möglichst viele Verpackungsabfälle innerhalb der Wertstoffkreisläufe zu erhalten. Doch nur, wenn die Verpackungen korrekt getrennt und gesammelt werden, können die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen hohen Recyclingquoten auch erfüllt werden. Das Verpackungsgesetz nimmt daher auch Bürgerinnen und Bürger in die...

  • Ortenau
  • 03.01.22
Extra
2 Bilder

Zuhause die Welt retten
Wer Müll richtig trennt, schützt das Klima

Der „beste“ Abfall ist der, der gar nicht erst anfällt. Gar keinen Müll zu produzieren, um Umwelt und Klima zu schützen, ist leider utopisch. Wer jedoch seinen Müll gut trennt, ermöglicht dessen Wiederverwertung. Tatsächlich landen dennoch viel zu viele Verpackungen im Restmüll und gehen damit dem Recycling verloren, beobachtet die Initiative „Mülltrennung wirkt“. Sie will den Bürgern deren Schlüsselrolle für ein erfolgreiches Recycling aufzeigen, denn der Verbraucher ist der Startpunkt des...

  • Ortenau
  • 06.11.21
Extra
Fehlwürfe
In den Gelben Säcken und Gelben Tonnen finden sich durchschnittlich 30 Prozent Abfälle, die dort nicht hingehören. Das entspricht rund 780.000 Tonnen pro Jahr. Diese Abfälle erschweren das Recycling oder machen es sogar unmöglich.
2 Bilder

Mülltrennung
Mit Sortieren des Abfalls einen wichtigen Beitrag leisten

Ortenau. Die Mehrheit der Deutschen würde gerne durch eine ordnungsgemäße Mülltrennung aktiv zum Klimaschutz beitragen. Den meisten von ihnen fehlt allerdings das Wissen, wie es richtig geht. Das hat eine Online-Befragung des Marktforschungsunternehmens Kantar ergeben. Bei der Erhebung, die im Auftrag der dualen Systeme durchgeführt wurde, gaben 80 Prozent der Befragten an, dass sie ihren Abfall gerne ordnungsgemäß sortieren würden. 60 Prozent der Umfrageteilnehmer fehlt es demnach jedoch an...

  • Ortenau
  • 25.10.21
Extra
BVDA-Hauptgeschäftsführer Dr. Jörg Eggers und CORRECTIV-Geschäftsführer Simon Kretschmer: Mit einer siebenteiligen Artikelserie zur Bundestagswahl setzte der Bundesverband seine erfolgreiche Kooperation mit dem Recherchezentrum fort. Die Artikel erschienen bundesweit in 20 Millionen Anzeigenzeitungen.

„Systemrelevant für unsere Gesellschaft“
BVDA-Hauptgeschäftsführer Jörg Eggers über das Engagement von kostenlosen Wochenzeitungen im Vorfeld der Wahlen

Berlin. Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) ist die Interessensvertretung der deutschen Anzeigenblattverlage. Zu ihm gehören 181 Verlage mit 635 Titeln und einer wöchentlichen Auflage von 48,4 Millionen Exemplaren. Allein diese Zahlen machen deutlich, welches Gewicht die kostenlosen Wochenzeitungen in der deutschen Medienlandschaft haben. Zu ihrem Selbstverständnis gehört es, mit ihrer lokalen Berichterstattung einen wichtigen Beitrag für eine lebendige Demokratie und...

  • Ortenau
  • 13.09.21
  • 1
Extra
Isabel Obleser, geschäftsführende Gesellschafterin, und Geschäftsführer Christian Kaufeisen mit dem BVDA-Durchblick-Preis für die "beste digitale Aktivität"
Video 3 Bilder

Auszeichnung für "deingutscheinhilft.de"
Stadtanzeiger Verlag erhält Preis für "beste digitale Aktivität"

Offenburg (rek). "In der Kategorie 'beste digitale Aktivität' beim Durchblick-Preis wurde unser Internetportal 'deingutscheinhilft.de' auf Platz 1 gewählt. Das freut uns sehr! Unser Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die an dem Projekt mitgewirkt und zum Gelingen beigetragen haben", verkündet Isabel Obleser, geschäftsführende Gesellschafterin, zusammen mit Geschäftsführer Christian Kaufeisen am Donnerstag die Nachricht im Anschluss an die digitale Verleihung des bundesweit...

  • Offenburg
  • 23.04.21
  • 2
Extra
Isabel Obleser

Eine Frage, Frau Obleser
Klimastrategie der Verlage

Vermeiden, Ermitteln, Kompensieren – das ist das dreistufige Modell der Klimainitiative, die der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) diese Woche für seine rund 200 Mitgliedsverlage gestartet hat. Mit einem Klimarechner wird der CO2-Ausstoß des Verlages berechnet. Isabel Obleser, Verlegerin des Stadtanzeiger Verlags und Vizepräsidentin des BVDA, erklärt Ziele und Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit. Initiative des BVDAHäufig wird kritisiert, dass Zeitungen zu viel des Rohstoffs Holz zur...

  • Ortenau
  • 29.01.21
Extra
Mikroplastik aus dem Meer

Mythos Mikroplastik
Fünf Aussagen zum Thema Mikroplastik im Faktencheck

WWF veröffentlicht Faktensammlung Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft – und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen kürzlich erst in einer menschlichen Plazenta und in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland heute ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis prüft die Umweltorganisation hier fünf Aussagen zum Thema. 1. Polareis ist der...

  • Ortenau
  • 12.01.21
  • 2
Lokales
Einen Termin bei einem Hausarzt zu bekommen, ist nicht immer leicht.

BVDA-Aktion: "Das geht uns alle an"
Gibt es genug Hausärzte in der Ortenau?

Ortenau (mak). In Deutschland wird vielfach ein Mangel in der hausärztlichen Versorgung beklagt – vor allem im ländlichen Raum. Aber auch viele Neuankömmlinge, beispielsweise in Offenburg, tun sich nach eigener Aussage schwer, einen Hausarzt zu finden. Ist dies nur ein gefühltes Problem oder gibt es tatsächlich Engpässe in der Versorgung? Die Anzahl der Haus- und Facharztpraxen für eine bestimmte Region wird nach einer bundesweit einheitlichen Systematik, die sich nach dem...

  • Ortenau
  • 04.07.20
  • 1
Extra
Bundesinnenminister Horst Seehofer
2 Bilder

(Millionen-)Frage des Monats
Werden altverschuldete Kommunen alleingelassen?

2.500 deutsche Städte und Gemeinden stehen mit dem Rücken an der Wand, gelten schon viele Jahre als überschuldet. Bereits vor Corona betrugen deren Verbindlichkeiten über 50 Milliarden Euro. Gerade dort, wo der Strukturwandel besonders stark ausgeprägt ist, können Kommunen insbesondere gesetzliche Aufgaben im Sozialbereich nur noch mit Kassenkrediten und Verzicht auf mittlerweile mehr als dringend notwendige Investitionen stemmen. Straßen, Brücken, Schulen und Kitas sind seit Jahren in...

  • Ortenau
  • 19.06.20
Extra
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.

(Millionen-)Frage des Monats
Wozu brauchen wir eine Bundesministerin für Bildung?

Noch nie befand sich unser Schulsystem in einer derart schwierigen Situation wie jetzt - mit weitreichenden, wohl über Jahre hinaus spürbaren Folgen für Lehrer, Eltern, Schüler. Die zuständigen Länderminister haben sich jedoch gut miteinander abgestimmt, um die Situation für alle erträglich zu lösen. Bundeskanzlerin Merkel spricht diesbezüglich gar vom "Wunder des Föderalismus". Frau Karliczek, wenn unser föderales Bildungssystem in der größten Krise seines Bestehens so gut funktioniert, warum...

  • Ortenau
  • 14.05.20
Extra
Norbert Röttgen

Die Millionen-Frage des Monats März
"Wir brauchen sie"

Nicht immer gefällt einem Politiker, was er in Zeitungen über sich liest. Und nicht jeder Journalist weiß wirklich alles besser. Trotzdem brauchen wir beide - unabhängige Politiker und freie Presse - für eine stabile Demokratie. So will es das Grundgesetz, dessen Väter erlebt haben, was passiert, wenn dieses wechselseitige Mit- und manchmal auch Gegeneinander erst einmal zerschlagen ist. Als Gast des Aachener Karnevalsvereins sagte Friedrich Merz "Wir brauchen die nicht mehr" über die...

  • Ortenau
  • 06.03.20
Extra
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
2 Bilder

Die Millionen-Frage des Monats Januar
Warum werden die Kurzzeitpflegeplätze immer weniger, wenn wir doch immer mehr brauchen?

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt jedes Jahr an: 2005 waren es laut Statistischem Bundesamt 2,1 Millionen, 2017 bereits 3,4 Millionen. Zugleich sinkt trotz wachsendem Bedarf aber die Zahl der verfügbaren Kurzzeitpflegeplätze: 2005 waren es 11.367 Plätze, 2017 nur noch 8.621. Bundesweit verschärft sich also der Engpass an Kurzzeitpflegeplätzen. In ihrem Koalitionsvertrag haben Union und SPD indes eine Entlastung von Angehörigen versprochen: „Um Angehörige besser zu...

  • Ortenau
  • 09.01.20
  • 2
Extra
2 Bilder

Zustellförderung sichert Verbreitung lokaler Informationen
„Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Berlin. Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), Dr. Jörg Eggers beleuchtet die Rolle der Anzeigenblätter und Wochenzeitungen für die politische Meinungsbildung und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Unter den aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Printmedienbranche gefährden vor allem steigende Kosten die flächendeckende Zustellung. Daher setzt sich der BVDA für eine staatliche Infrastrukturförderung ein, damit die Leserinnen und Leser auch in...

  • Ortenau
  • 08.11.19
Panorama

Anzeigenblätter in Deutschland setzen sich für die Zivilgesellschaft ein
BVDA IST ZUM 7. MAL MEDIENPARTNER DER ENGAGEMENTWOCHE

Berlin. Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) ist auch in diesem Jahr wieder Medienpartner der "Woche des bürgerschaftlichen Engagements". In der Zeit vom 13. bis zum 22. September 2019 zeigen zahlreiche Aktionen und Initiativen in ganz Deutschland die Vielfalt und Relevanz des freiwilligen Engagements. Am 13. September wird die Woche in Berlin feierlich eröffnet; Bundesministerin Dr. Franziska Giffey hat ihre Teilnahme zugesagt. BVDA-Vizepräsident Michael Simon, Geschäftsführender...

  • Ortenau
  • 05.09.19
Panorama
Karin Brixel

Eine Frage an Karin Brixel
Wie ist es um freiwilliges Engagement bestellt?

Vor knapp einem Jahr hat die Stadt Lahr eine Stelle für Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung eingerichtet. Karin Brixel zieht eine erste Bilanz und freut sich auf die Veranstaltung des Städtetags Baden-Württemberg am 21. September auf der Landesgartenschau mit dem Thema "Engagement begeistert – die Zukunft des Engagements". Daniela Santo sprach mit ihr im Rahmen der Reihe des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) zur "Woche des bürgerschaftlichen Engagements". Was konnten Sie...

  • Lahr
  • 31.08.18
Panorama
Verlegerin Isabel Obleser

Interview mit Isabel Obleser
Als Arbeitgeber attraktiv bleiben

Ortenau. Der Fachkräftemangel ist vielerorts spürbar. Zahlreiche Unternehmen haben es immer schwerer, Auszubildende und Fachkräfte zu finden – eine existentielle Frage für Handel, Handwerk und Dienstleister. Das Ganze hat auch Auswirkungen auf uns alle. Im Rahmen der verlagsübergreifenden BVDA-Initiative "Das geht uns alle an!" hat sich die Stadtanzeiger-Redaktion auf den folgenden Sonderseiten mit dem Thema "Fachkräfte stark gefragt" aus verschiedenen Blickwinkeln beschäftigt. So sprach...

  • Offenburg
  • 26.02.18
Lokales
Gastredner Günther Oettinger (links), BVDA-Präsident Alexander Lenders und Isabel Obleser bei der Herbsttagung in der Ortenau
3 Bilder

Warum sich der Stadtanzeiger Verlag im Verband voller Überzeugung engagiert
Die starke Gemeinschaft BVDA – wir sind aktiv dabei

Ortenau/Berlin (ag). "Es war eine Premiere, erstmals tagte der BVDA (Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter) im Ausland, im Europäischen Parlament in Straßburg", so begann ein Artikel, der am 22. Oktober 1997 im Stadtanzeiger erschien. Ermöglicht hatte Wolfgang L. Obleser diese Sitzung, dessen Verlag Gastgeber der damaligen Herbsttagung war. "Bei der räumlichen Nähe zu Frankreich lag der außergewöhnliche Tagungsort buchstäblich vor der Tür", heißt es in dem besagten Zeitungsbeitrag weiter....

  • Offenburg
  • 17.11.17
Extra

Das geht uns alle an!
17. Juni - Tag der offenen Gesellschaft

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten. Warum nicht einfach mal die Demokratie feiern? Mit einem riesengroßen Dinner, vielleicht dem größten der Welt. Rücken wir zusammen… Tische und Stühle raus! Setzen Sie mit ganz vielen anderen Menschen im ganzen Land ein Zeichen! Weitere Infos gibt es bei "Die offene Gesellschaft".

  • Ausgabe Offenburg
  • 17.06.17
Extra

BVDA ist Medienpartner des Tags der offenen Gesellschaft
Anzeigenblätter für ein lebendiges Gemeinwesen

Berlin. Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) unterstützt die Aktion „17. Juni – Tag der offenen Gesellschaft“ als Medienpartner. Am 17. Juni sind die Menschen ab 17 Uhr aufgerufen, überall in Deutschland Tische und Stühle vor die Tür zu stellen und mit Freunden und Nachbarn zu tafeln und zu diskutieren. So soll bundesweit ein Zeichen für Demokratie und Zusammenhalt, Gastfreundschaft und gelebte Offenheit gesetzt werden. „In vielen Ländern werden die Grundwerte der Demokratie in...

  • 09.06.17
Lokales
EU-Kommissar Günther Oettinger (links), BVDA-Präsident Alexander Lenders und Isabel Obleser, Geschäftsführerin Stadtanzeiger Verlag.
6 Bilder

Herbsttagung des BVDA

Offenburg/Rust. Zur Herbsttagung des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) trafen sich 230 Vertreter von Anzeigenblattverlagen in Offenburg. In der Messe diskutieren die Tagungsteilnehmer über mögliche Zukunftsmodelle für Anzeigenblätter als lokale Informationsmedien und beleuchten die Rolle von Print in der digitalisierten Medienlandschaft. In Workshops und Ideenbörsen konnten die Verlagsmitarbeiter Erfolgsbeispiele ihrer Arbeit austauschen. Zudem gab es an beiden Tagen...

  • Ausgabe Offenburg
  • 14.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.