Fußnote, die Glosse im Guller
Kampfstiefel und der kleine Unterschied

Ja, ja, der kleine Unterschied: Es gibt Themen, da ticken viele Frauen einfach anders als Männer. Das ist beispielsweise bei Schuhen so. Auch ich habe einen Faible für Schuhe. Deshalb habe ich arges Mitleid mit den Mitgliedern der Bundeswehr, denen für Kampfeinsätze nur ein "Ganzjahresschuh" zur Verfügung steht.

Verteidigungsfall

Jeder Orthopäde wird bestätigen, dass es Füßen gut tut, wenn mindestens einmal am Tag die Schuhart gewechselt wird. Es ist nicht einzusehen, warum ausgerecht im Kampfeinsatz dieser medizinische Aspekt völlig außer Acht gelassen wird. Davon abgesehen, wollte ich persönlich auch nicht immer mit dem gleichen Schuhwerk in den Krieg ziehen. So ein bisschen optische Abwechslung sollte auch im Verteidigungsfall möglich sein.

Kompaniechef

Immerhin wurde dieser Missstand erkannt und versucht, Abhilfe zu schaffen, selbst wenn es leider nun viel länger dauern wird als geplant. Alle Mitglieder der Bundeswehr sollen bis in ein paar Jahren nicht nur "schwere", sondern zusätzlich "leichte" Kampfschuhe bekommen. Natürlich gibt es schon wieder Leute, die das schlechtreden. Sie befürchten verstärkte Verspätungen beim Appell, weil sich Soldaten nicht entscheiden können, welche Schuhe sie anziehen sollen. Und selbst wenn, dann müssen sich die Kompaniechefs halt mal ein bisschen in Geduld üben.

Qualitätsarbeit

Einer meiner Kollegen sieht das völlig anders. Im Gegensatz zu mir hat er tatsächlich gedient. Das ist allerdings schon über 20 Jahre her. Er behauptet, sich trotzdem noch gut erinnern zu können, vor allem an die wirklich hervorragenden Kampfstiefel. Beste deutsche Qualitätsarbeit sei das damals gewesen. Seine Augen leuchteten regelrecht, als er von diesem wundervollen Schuhwerk schwärmte, das ihm noch viele Jahre nach Ausscheiden aus der Bundeswehr treue Dienste auf Wanderungen geleistet habe.

Bundeswehr

Heutzutage soll die Qualität angeblich ja nicht mehr so gut sein. Manche Bundeswehrangehörige klagen, sie würden darin Blasen bekommen. Das muss allerdings nicht gegen einen Schuh sprechen. Da sind mein Kollege und ich uns einig, wenn auch mit unterschiedlicher Begründung. Mein Motto als langjährige Trägerin von hochhackigen Pumps ist, eine Frau kennt in Bezug auf Schuhe keinen Schmerz. Die männliche Lebensweisheit lautet: Dicke, mehrfach getragene, ungewaschene Socken schützen vor Blasen. Ja, ja, der kleine Unterschied ...
Anne-Marie Glaser

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.