Für Elektromobilität
E-Ladestation am Rathaus in Freistett

Auch die Stadt Rheinau leistet ihren Beitrag zur Elektromobilität: Ralf Ludwig vom städtischen Bauamt mit Bürgermeister Michael Welsche (r.)
  • Auch die Stadt Rheinau leistet ihren Beitrag zur Elektromobilität: Ralf Ludwig vom städtischen Bauamt mit Bürgermeister Michael Welsche (r.)
  • Foto: Stadt Rheinau
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Rheinau-Freistett (st). Die Elektromobilität gilt als zentraler Baustein eines nachhaltigen und klimaschonenden Verkehrssystems. Die Stadt Rheinau hat am Rathaus in Freistett eine E-Ladestation für Einheimische und Gäste aufgestellt.

„Mit der Installation der Ladestation am Rheinauer Rathaus wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, das Netz für die Nutzer von Elektroautos weiter auszubauen“, so Bürgermeister Welsche. Für diese Maßnahme stehen 15.000 Euro im städtischen Haushalt bereit. Gefördert wird diese Maßnahme mit 6.000 Euro. Hiervon übernimmt das E-Werk Mittelbaden 2.500 Euro, der restliche Betrag wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bezuschusst.

Der Betrieb der E-Ladestation sowie die Wartung und Unterhaltung wird durch das E-Werk Mittelbaden durchgeführt. „Die Ladestation ist ab sofort funktionsfähig. Die notwendige Beschilderung und Markierungen sind in Auftrag gegeben und werden noch angebracht“, so Ralf Ludwig vom städtischen Bauamt. Laden kann man sein Fahrzeug mit der eigenen Ladekarte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen