LKW-Fahrer stirbt
Hinter dem Steuer zusammengesackt

Rheinau-Freistett (st). Ein 54 Jahre alter Mann ist am Donnerstagmorgen hinter dem Steuer seines Sattelzugs verstorben. Nach bisherigen Feststellungen dürfte eine medizinische Ursache für den plötzlichen Tod des Mannes in Betracht kommen.

Der 54-Jährige fuhr kurz nach 7.30 Uhr mit seinem ungeladenen Brummi vom Areal einer Firma in die Rheinstraße in Freistett ein. Bereits während der Beschleunigungsphase dürfte der Mann handlungsunfähig geworden sein und deshalb die Kontrolle über sein Gefährt verloren haben. Danach prallte der Berufskraftfahrer mit geringer Geschwindigkeit gegen einen Metallträger auf der anderen Straßenseite.

Trotz des sofortigen Einschreitens zweier Ersthelfer und den Reanimationsversuchen hinzugezogener Rettungskräfte verstarb der 54-Jährige eine gute Stunde später auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Der verursachte Sachschaden dürfte sich auf etwa 1.500 Euro belaufen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen