Polizei sucht Zeugen
Fast in Gegenverkehr geraten

Sasbach (st). Nach einer riskanten Ausfahrt am frühen Samstagabend ermitteln die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch gegen einen 51 Jahre alten Mann. Ein Zeuge meldete sich kurz vor 20 Uhr besorgt bei der Polizei, da er auf seinem Weg von Sasbach in Richtung Obersasbach dem Fahrer eines Volkswagens hinterherfuhr und dieser dabei mehrfach in den Gegenverkehr geraten sein soll. Hierbei sei es beinahe zu Kollisionen mit entgegenkommenden Verkehrsteilnehmern gekommen. Die auf den Plan gerufenen Ermittler überprüften anschließend die Anschrift des mutmaßlichen Verkehrssünders und konnten diesen dort auch in deutlich unter Alkoholeinfluss stehendem Zustand antreffen. Gegen den 51-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Beamten sind nun auf der Suche nach Zeugen der gefährlichen Autofahrt. Insbesondere die noch unbekannten Fahrer eines Linienbusses in der Hauptstraße, eines VW Multivan in der Obersasbacherstraße und eines Transportes werden unter der Telefonnummer 07841/70660 um Kontaktaufnahme gebeten.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.