Aktualisiert: Schlauchbootunfall
Wasserschutzpolizei findet Kinderleiche

Schwanau/Gerstheim (ds). Nach dem tragischen Bootsunglück auf dem Rhein an Christi Himmelfahrt herrscht nun Gewissheit: Bei der am Dienstag von einer Bootsstreife der deutsch-französischen Wasserschutzpolizei Kehl aufgefundenen Kinderleiche handelt es sich um das vermisste Mädchen. Es wurde von ihren Eltern identifiziert. 

"Der Leichnam wurde gegen 12.15 Uhr im Bereich der Kiesverladung Ottenheim, unterhalb des Gerstheimer Wehrs, etwa fünf Meter vom Uferbereich entfernt, aufgefunden", berichtet Armin Förster von der Wasserschutzpolizei-Zentrale Baden-Württemberg in Göppingen auf Anfrage der Stadtanzeiger-Redaktion.

Das Schlauchboot einer Ausflugsgruppe von Rumänen und Deutschen aus Wolfach und Freudenstadt kenterte am Donnerstag in der Nähe einer Schleuse. Bei dem Unglück kamen zwei der vier Bootsinsassen, ein Mann und ein Mädchen, sowie ein Retter zu Tode.

Mehr zum Thema: Suche nach vermisstem Kind geht Sonntag weiter

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen