Erfolgreiche Spendenaktion
Steinacher Viertklässler spenden 675 Euro

675 Euro konnten die Viertklässler der Georg-Schöner-Schule Steinach für ihr Sozialprojekt überweisen.
  • 675 Euro konnten die Viertklässler der Georg-Schöner-Schule Steinach für ihr Sozialprojekt überweisen.
  • Foto: Alexandra Stöhr
  • hochgeladen von Michael Mai

Steinach. Im Rahmen des Schulunterrichts lernten die Steinacher Schüler die Kinderrechte kennen und auch, dass nicht alle Kinder auf unserer Welt in den Genuss dieser Rechte kommen. Viele Kinder leben in Armut und ohne Schulbildung. Die Schüler wollten unbedingt einen Beitrag dazu leisten, dass es solchen armen Kindern besser geht.

In einer großen Bastelaktion in der Georg-Schöner-Schule wurden aus Weidenruten mit Hilfe der Eltern kleine Osterkunstwerke wie Weidentipis, -herzen und -kränze geschaffen. Klassenlehrerin Marianne Bender leitete und koordinierte das eifrige Treiben der Schüler und organisierte dann den Verkauf der Dekoartikel beim Bauernmarkt in Steinach am 30. März 2019.

Der komplette Geldbetrag über 675 Euro wurde bereits an die "Aktion Weltkinderhilfe" überwiesen. Konkret wird er beim Schulprojekt "Tumshangilieni Mtoto" eingesetzt. "Hier leben", so die Hilfsorganisation, "in Kenias Hauptstadt Nairobi mindestens 40.000 Straßenkinder in extremer Armut, die ohne fremde Hilfe keine Chance auf ein menschenwürdiges Leben haben. Das Projekt betreibt unter kenianischer Leitung ein Kinderheim mit Kindergarten und eine Primary School für 160 Kinder bis zur 8. Klasse. Kinder, die in diese Schule kommen, sind meist schwer traumatisiert und vernachlässigt.

Im Oktober 2012 wurde auf einem bereits früher erworbenen Grundstück die neue Primary School errichtet, in der auch 86 Kinder aus dem nahe gelegenen Slum Kibagare unterrichtet werden. 2013 wurde mit dem Bau eines Heims auf dem neuen Grundstück begonnen, um die Schule und das Heim wieder zusammenzuführen. Die "Aktion Weltkinderhilfe" hat diesen Bau unterstützt, Einweihung war im Oktober 2014. Die neuen Unterkünfte für die Jungen und Mädchen sind ein echter Fortschritt im Gegensatz zu den bis dahin sehr beengten Verhältnissen. Die Schlafräume sind hell und groß. Sie bieten jeweils 16 bis 20 Kindern Platz. Jedes Kind hat sein eigenes Bett und seinen eigenen Schrank. Es gibt getrennte Bäder für Jungen und Mädchen mit fließendem Wasser und Duschen."

Die Steinacher Viertklässler möchten sich hiermit bei ihrer Lehrerin Marianne Bender und bei ihren Eltern für die Unterstützung beim Basteln und Verkaufen bedanken! Ein ganz herzliches Dankeschön gilt aber auch allen Käufern der Dekoartikel beim Bauernmarkt und den großzügigen Spendern, die somit das Schulprojekt in Kenia unterstützen und dafür sorgen, dass einige Kinder einer besseren Zukunft entgegen schauen können!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen