Alles zum Thema Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Lokales
Vorsichtig wurde das filigrane Modellschiff aus seiner Transportbox befreit und behutsam auf den Holzsockel gesetzt.

Ausstellung zu "Goldenen Zwanzigern"
Modellschiff im Hanauer Museum vor Anker

Kehl (st). Im Hanauer Museum ist am Donnerstag, 27. Juni, ein Schiff vor Anker gegangen. Das Modell eines Seitenrad-Schleppdampfers mit dem Namen "Oscar Huber" ist Teil der Ausstellung „Goldene Zwanziger? Kehl in der Weimarer Republik“, die von Sonntag, 30. Juni, an im Hanauer Museum zu sehen sein wird. „Das ist ein perfektes Beispiel für gute Kooperationsarbeit“, schwärmt Ute Scherb, Leiterin des Hanauer Museums, während sie stolz das etwa anderthalb Meter lange, detailgetreue Modell...

  • Kehl
  • 28.06.19
  • 69× gelesen
Lokales
Objekte der 1920er-Jahre wie Schaukelpferd oder Hobel
4 Bilder

Objekte für Ausstellung über die Goldenen Zwanziger-Jahre gesucht
Warum ein Hobel eine Kehl-Geschichte erzählt

Kehl (st). Manchmal sind es die unscheinbarsten Dinge oder einfache Gebrauchsgegenstände, die eine Kehl-Geschichte erzählen. So wie der Hobel aus dem Jahr 1923. Er gehörte einst Theodor Bäumle, zuerst gelernter Schreiner und dann Zolldeklarant (heute: Speditionskaufmann). Theodor Bäumle brachte sich nicht nur engagiert in die damalige Siedlungsgenossenschaft Selbsthilfe e.G.m.b.H. ein; er hat im Kronenhof auch selber ein Siedlerhaus errichtet. Sein Hobel wird ebenso wie ein Schaukelpferd aus...

  • Kehl
  • 22.01.19
  • 66× gelesen
Lokales

Im Foyer des Rathauses ab Donnerstag
Moscherosch-Ausstellung in Willstätt

Willstätt. Am heutigen Mittwoch, 5. September, wird in Willstätt eine Dauerausstellung zum Leben und Werk Johann Michael Moscheroschs (1601–1669) mit geladenen Gästen eröffnet. Die Ausstellung, die im Eingangsbereich des neuen Rathauses im ehemaligen Mühlengebäude ihren Platz gefunden hat, entstand in Zusammenarbeit der Gemeinde mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach und der Universität Heidelberg . In Willstätt am Oberrhein geboren, kämpfte Moscherosch im Dreißigjährigen Krieg mit...

  • Willstätt
  • 05.09.18
  • 40× gelesen
Lokales
Im Foyer des Willstätter Rathauses wird in knapp einem Monat eine Ausstellung, die sich mit dem Leben des Dichters Johann Michael Moscherosch beschäftigt, eröffnet. 

Gemeinde Willstätt eröffnet Dauerausstellung
Eintauchen in das Leben von Moscherosch

Willstätt (fe). Im Rahmen einer Dauerausstellung im neuen Rathaus, der Alten Mühle, wird die Gemeinde Willstätt voraussichtlich ab Mitte des kommenden Monats ihren größten Sohn, Johann Michael Moscherosch, ehren. Nach dem Moscherosch-Denkmal, das sich neben der evangelischen Kirche befindet, wird dies dann der zweite Platz, an dem man an den Dichter, der seinem Heimatort ein literarisches Denkmal setzte, erinnert. Johann Michael Moscherosch wurde am 7. März 1601 in Willstätt als Sohn des...

  • Willstätt
  • 19.06.18
  • 114× gelesen
Lokales
Ilse Teipelke, Günther Petry und Claus Mündel (v. l.), der für die Beleuchtung zuständig ist, diskutieren, was wie präsentiert wird.
2 Bilder

Ein ganz besonderer Ausstellungsort in Kehl

Kehl. Wer das Dachgeschoss der Großherzog-Friedrich-Kaserne zum ersten Mal sieht, dem stockt ob der Weite des Raums einfach der Atem. Kein Wunder, dass Ilse Teipelke, deren Atelier sich in dem Gebäude befindet, sich in den Raum verliebt hat. Nun hat sie die – aus ihrer Sicht – ideale Nutzung für die 500 Quadratmeter große, westliche Hälfte der Etage gefunden. Am Sonntag, 19. April, öffnet um 11 Uhr dort die Fotoausstellung „Die Wirklichkeit des Fotografen“ mit Bildern von Günther...

  • Ausgabe Kehl
  • 16.02.17
  • 105× gelesen
Lokales
Vor 60 Jahren am Stacheldraht (von links): Liliane Fritsch, Egon Eisenbeiß und Annie Maelcher.

Zeitzeugen besuchen die Ausstellung „Zwischenzeit: Kehl von 1944 – 1953“
Sie sind die drei Kinder am Stacheldrahtzaun

Kehl. Lässig lehnt die kleine Annie an dem dicken Holzbalken, die Arme verschränkt, die Beine überkreuzt. Etwas skeptisch schaut sie in die Kamera, das kinnlange blonde Haar ist vom Wind ein wenig zerzaust: Als Liliane Fritsch das Mädchen auf dem Foto in der Straßburger Tageszeitung Dernières Nouvelles d’Alsace sah, wusste sie sofort: Das muss ihre kleine Schwester sein. Diese stand am Stacheldrahtzaun, der in Kehl vom Sommer 1949 bis ins Frühjahr 1953 das deutsche vom...

  • Ausgabe Kehl
  • 31.01.17
  • 13× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.