Europarat

Beiträge zum Thema Europarat

Lokales

Ab Samstag bis Ende Mai
Trambrücke leuchtet in den Europafarben

Kehl (st). Trotz Pandemie, Ausgangssperre und Kontaktbeschränkungen, die Stadt Straßburg wird den Europamonat Mai dennoch im Rahmen des Möglichen zelebrieren. Eine coronakonforme Maßnahme ist die Beleuchtung der Beatus-Rhenanus-Brücke in den Europafarben von Samstag, 8. Mai, bis zum Monatsende. In Blau und Gelb wird in dieser Zeit auch die Citdelle-Brücke der Tramlinie D leuchten, außerdem werden zahlreiche Bauwerke in der Straßburger Innenstadt angestrahlt. Keine Straßburger Brücken-Tour für...

  • Kehl
  • 06.05.21
Panorama
Klaus Gras

Eine Frage, Herr Gras
Führung im europäischen Viertel

Heute, Sonntag, 5. Juli, ab 15 Uhr findet nach langer Zeit wieder eine Führung in Straßburg statt. Rembert Graf Kerssenbrock sprach mit Klaus Gras, zertifizierter Gästeführer für Kehl und Straßburg, der sie durchführt. Erste Führung in DeutschDie heutige Führung durch das Europaviertel Straßburgs startet und endet am Lieu d’Europe – was verbirgt sich hinter dem Europa-Ort? Das ist schlichtweg der Ort für alle drei europäischen Institutionen. Der Kommunikationsort. Was sehen die Teilnehmer bei...

  • Kehl
  • 03.07.20
Lokales
Botschafter Rolf Mafael und OB Vetrano (3. und 4. v. l.) beim Besuch im Kehler Rathaus

Besuch vom Europarat
Botschafter stellt sich in Kehl vor

Kehl (st). Der deutsche Botschafter am Europarat, Rolf Mafael, hat sich mit seinem neuen Team bei Oberbürgermeister Toni Vetrano im Rathaus vorgestellt. Er wurde von Konsul Stefan Dörr, Konsulin Marianne Therre-Mano und dem Gesandten Jens Lorentz begleitet. Botschafter Rolf Mafael erkundigte sich nach den Erfahrungen der Stadt Kehl in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit; Thema des Austausches mit dem OB waren auch die Möglichkeiten und Chancen, welche der Aachener Vertrag bietet. Warum...

  • Kehl
  • 07.08.19
Panorama
Hans Christian Krüger an seiner alten Wirkungsstätte: Er war Generalsekretär der Menschenrechtskommission sowie stellvertretender Generalsekretär des Europarates.

Hans Christian Krüger im Dienst für die Menschenrechte
Grenzen spielten für ihn nie eine Rolle

Straßburg/Kehl. Hans Christian Krüger hat ein internationales Leben gelebt. Das begann schon in seiner Jugend: "Ich bin gebürtiger Berliner und dort aufgewachsen", erzählt der 82-Jährige. Lediglich während der Kriegsjahre war die Familie aus der Stadt evakuiert, kehrte aber bereits 1946 zurück. In den 1950er-Jahren roch Krüger erstmals den Duft der weiten Welt. "Das State Departement in den Vereinigten Staaten bot die Möglichkeit eines Schüleraustausches an", erinnert er sich. Krüger bewarb...

  • Kehl
  • 07.10.17
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.