Kornelius Gölz

Beiträge zum Thema Kornelius Gölz

Panorama
Kornelius Götz

Angedacht: Kornelius Gölz
Osterzeit ist immer noch nicht vorbei

Noch ist Osterzeit. Nicht nur dort, wo die bunte Osterdeko im Vorgarten stehen geblieben ist. Auch nicht nur bei kirchlich hoch Verbundenen. Nein. Was unsere Osterfeste jährlich in Erinnerung rufen, ist zu groß, um an einem Sonntag abgefeiert zu werden – oder an zwei gesetzlichen Feiertagen oder mit einer Schulferienwoche. Schon damals, nach dem ursprünglichen Osterfest, brauchte es Wochen, Monate und länger, bis sich Ostern in Herzen und Köpfen durchsetzte: Dass Jesus nicht im Tod geblieben...

  • Hohberg
  • 30.04.21
Panorama
Kornelius Gölz

Angedacht: Kornelius Gölz
Herausforderungen des Tages mit Liebe angehen

„Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark – alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!“, sagt mir meine Frau ins Ohr. Laut und deutlich. Es ist früh am Morgen und noch dunkel. „Wacht!“ Am liebsten würde ich mich noch einmal umdrehen. Doch meine Frau hat wie meistens Recht. Höchste Zeit, aufzustehen! „Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark" Zu den Aufgaben des Tages kommt heute noch unser Hochzeitstag dazu. Vor vielen Jahren haben wir dies als Trauspruch mit auf den...

  • Hohberg
  • 18.09.20
Panorama
Korneluis Gölz

Angedacht: Kornelius Gölz
"Game of Thrones" und christliche Werte

Es ist Osterzeit. Auferstehungsfreude und Frühlingswärme gehen Hand in Hand. Osterlachen und Glaubenshoffnung prägen die Feste, die wir feiern: Erstkommunionen und Konfirmation, Himmelfahrt, Hochzeiten und Pfingsten. Ihr Begleiter durch die WocheFür viele Filmfreunde aber herrscht Endzeitstimmung. Nach sieben Ausstrahlungsjahren geht in diesen Wochen die teuerste Produktion der Fernsehgeschichte zu Ende. Die Abenteuerserie „Game of Thrones“ spielt in einer Fantasiewelt, die unserem Mittelalter...

  • Hohberg
  • 03.05.19
Panorama

Ihr Begleiter durch die Woche
Einer für alle – im biblischen Sinn

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Dieser Amtseid verpflichtet unsere neue Bundesregierung. Die Kanzlerin Angela Merkel und alle Minister wollen dafür sorgen, dass der Wohlstand dieses Landes bei allen ankommt. Ganz im Wortsinn von...

  • Hohberg
  • 17.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.