Markus Gutmann

Beiträge zum Thema Markus Gutmann

Lokales
Obwohl dieser Vegetationsstreifen im Roßwörth im vergangenen Jahr intensiv zurückgeschnitten worden ist, hat er sich bereits vollständig regeneriert und bietet mit seinen verschiedenen Ebenen wieder einen hochwertigen Lebensraum für bis zu 900 verschiedene Tierarten.
2 Bilder

Azubis im Einsatz
Biotoppflege im Naturschutzgebiet Roßwörth

Kehl. Gestufte, reich strukturierte Waldränder und Feldhecken sind wertvolle Biotope, die durch eine große Artenvielfalt gekennzeichnet sind. Um Lebensräume wie diese auf Kehler Gemarkung zu erhalten, werden im Oktober im Auftrag der Stadtverwaltung bereits zum zweiten Mal rund 100 angehende Forstwirte aus dem forstlichen Ausbildungszentrum Mattenhof vier Tage lang einen Vegetationsstreifen im Naturschutzgebiet Roßwörth nahe der Ortschaft Leutesheim pflegen. „So muss das aussehen: verschiedene...

  • Kehl
  • 08.10.18
Lokales
Förster Markus Gutman informierte OB Toni Vetrano und Guido Karsten, Leiter des Bereichs Liegenschaften bei der Stadt, über Aktionen gegen das Eschentriebsterben.

Eschensterben im Kehler Wald
Naturverjüngung zeigt Erfolg

Kehl (st). Es sind positive Bilder, die Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano und Guido Karsten, Leiter des Bereichs Liegenschaften bei der Stadt, bei einer Waldbegehung mit Förster Markus Gutmann zu Gesicht bekommen. Vom Eschentriebsterben sind zwar immer noch viele Bäume betroffen, trotzdem ist der Wald dicht und grün. Vor allem im Korker Wald zeigt die Naturverjüngung, also die natürliche Reproduktion eines Baumes oder eines ganzen Bestandes, Erfolge. Bei der Begehung begutachtete OB Vetrano...

  • Kehl
  • 19.06.18
Lokales
Angehende Forstwirte vom Ausbildungszentrum Mattenhof sorgten in Kehl dafür, dass das Naturschutzgebiet Roßwörth ein Mekka für Kleintiere bleibt.

Biotop im Naturschutzgebiet Roßwörth in Leutesheim
Auch ein Biotop muss gepflegt werden

Kehl (st). Vögel, Säugetiere und Insekten: Bis zu 900 verschiedene Tierarten sind in einer Feldhecke beheimatet. Um den Lebensraum dieser Tiere auf Kehler Gemarkung zu erhalten, haben im Auftrag der Stadtverwaltung rund 80 angehende Forstwirte aus dem forstlichen Ausbildungszentrum Mattenhof vier Tage lang einen Heckenstreifen im Naturschutzgebiet Roßwörth nahe der Ortschaft Leutesheim gepflegt. „Durch diese Kooperation gewinnen alle“, freut sich Ausbilder Volker Herbst, der mit seinen Schülern...

  • Kehl
  • 30.10.17
Lokales
Förster Markus Gutmann erläutert die Naturverjüngung.

Je nach Lage im Kehler Wald ist die Entwicklung weniger dramatisch als gedacht
Trockene Winter verzögern das Eschentriebsterben

Kehl (gro). 770 Hektar Wald, 450 allein im Korker Wald, gehören der Stadt Kehl, 280 Hektar sind mit Eschen bewachsen. Kein Wunder, dass Förster Markus Gutmann vor fünf Jahren Alarm schlug, als die ersten Bäume deutliche Anzeichen des Eschentriebsterbens aufwiesen. Dabei sterben zunächst die Kronen ab, bevor die Bäume am Ende ihre Standsicherheit verlieren. Aus Sicherheitsgründen müssen sie gefällt werden, bevor sie umfallen. "Wir wollen nicht alle befallenen Bäume auf einmal fällen", schildert...

  • Kehl
  • 29.08.17
Sport
Die Mitglieder der Jedermann-Gruppe, Ralf Walter (links) und Manuel Braun, des Radsport-Teams Lutz starteten beim RTF-Klassiker des RSV Falkenfels Bühlertal.

Jedermanngruppe des Radsportteam Lutz beim "Bühlertäler Radsonntag
Reizvolle Abfahrten im Nordschwarzwald

Bühlertal (st). Die RTF-Fahrer der Jedermanngruppe, Manuel Braun, Ralf Walter und Markus Gutmann, vom Radsport-Team Lutz starteten beim RTF-Klassiker des RSV Falkenfels Bühlertal. Der „Bühlertäler Radsonntag“ mit der Nordschwarzwald-Bosch-Rundfahrt ist weit über die Grenzen der Region bekannt und beliebt. Nicht zuletzt aufgrund der sportlichen Herausforderungen, welche die einzelnen Strecken an die Teilnehmer stellen. Insgesamt waren 500 Teilnehmer am Start. Neben der...

  • Kehl
  • 24.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.