Reuthergbergtunnel wieder frei
Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision

Wolfach (st). Nach einem schweren Unfall in Richtung Schiltach war der Reuthergbergtunnel bis 13.31 Uhr gesperrt. Er ist wieder freigegeben. Nach aktuellen Erkenntnissen ist der Fahrer eines Mini Cooper kurz vor 11 Uhr aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Volvo zusammengestoßen. Sowohl der mutmaßliche Unfallverursacher als auch die Lenkerin des Volvo dürften schwere Verletzungen erlitten haben. Notarzt und Rettungsdienst waren im Einsatz. Wehrleute aus Wolfach und Kirnbach unterstützten die Maßnahmen am Unfallort. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens kann momentan noch nichts gesagt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen