Kaufvertrag für Illenauwiesen beurkundet
"Entwicklungsschub für Stadt"

Jürgen Joggerst (v. l.), Geschäftsführer der Karehma trusted advisors GmbH, Investor Marco Beicht, Notar Tobias Sigwarth, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Dr. Björn Eiselt, Jurist der Stadtverwaltung Achern, bei der notariellen Beurkundung des Kaufvertrags für den neuen IT-Campus auf den Illenauwiesen
  • Jürgen Joggerst (v. l.), Geschäftsführer der Karehma trusted advisors GmbH, Investor Marco Beicht, Notar Tobias Sigwarth, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Dr. Björn Eiselt, Jurist der Stadtverwaltung Achern, bei der notariellen Beurkundung des Kaufvertrags für den neuen IT-Campus auf den Illenauwiesen
  • Foto: Stadt Achern
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Achern (st). Für die Neugestaltung der Illenauwiesen ist ein weiterer Meilenstein erreicht: Oberbürgermeister Klaus Muttach und Marco Beicht als einzelvertretungsberechtigter Geschäftsführer der Käuferin unterzeichneten den Kaufvertrag für den Erwerb einer 20.000 Quadratmeter großen Fläche. Beide Vertragspartner betonten, dass nach umfangreichen Vertragsverhandlungen für beide Beteiligten ein faires Verhandlungsergebnis erreicht wurde. Beispielsweise ist der Kaufpreis auf der Grundlage eines Wertgutachtens des Gutachterausschusses der Stadt Achern festgelegt worden und weitere Leistungen wurden wie bei der Stadt bei vergleichbaren Projekten üblich vereinbart.

Restliche Fläche verbleibt bei Stadt

Im Jahr 2016 hatte die Stadt die Illenauwiesen mit einer Gesamtfläche von 52.000 Quadratmeter von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben. Nach der Veräußerung des Areals der Reithalle mit 3.400 Quadratmeter und der jetzigen Veräußerung einer Teilfläche von 20.000 Quadratmeter verbleibt der übrige Teil der Illenauwiesen im Eigentum der Stadt Achern. Die Fläche entlang des Mühlbach soll auf der Grundlage des durchgeführten städtebaulichen Ideenwettbewerbs als öffentliche Grünfläche ausgestaltet, der Mühlbach als erlebbares naturräumliches Element einbezogen und eine Verbindung mit einem Fuß- und Radweg entlang des Mühlbachs sowie eine kleine Brücke über den Mühlbach mit Verbindung zur Innenstadt hergestellt werden.

140 Wohnungen geplant

„Die Realisierung eines IT-Campus durch Marco Beicht mit seiner Unternehmensgruppe schafft zusätzliche Arbeitsplätze in Achern, erhöht die Kaufkraft und wird mit 140 Wohnungen parallel ein Wohnraumangebot auch für Acherner Neubürger entwickeln. Beide Beteiligten sind unverändert an der Entstehung eines neuen Hotels interessiert, welches ein zusätzliches attraktives Übernachtungsangebot, auch für das neue Kultur- und Tagungszentrum Illenau KTI, bieten soll. Eine neue Bäckerei auf dem Areal verbessert darüber hinaus die Nahversorgung. Vor allem freuen wir uns auch darüber, dass sich die powercloud GmbH als stark wachsendes und weltweit in einer Zukunftsbranche agierendes Unternehmen für Achern als Firmensitz entschieden hat“, ist Oberbürgermeister Klaus Muttach sehr zufrieden.

Investitionen von 85 Millionen Euro

Firmeninhaber Marco Beicht sieht in der Investition mit einem Volumen von 85 Millionen Euro eine große Zukunftschance für sein vor acht Jahren gegründetes und rasant wachsendes Unternehmen wie auch für seine Heimatstadt Achern. „Mit dem Konzept „Arbeiten und Leben“ sollen zweihundert IT- und Software-Experten auf dem Campus ein hochattraktives Arbeitsumfeld und zugleich attraktive Wohnmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung des Betriebssitzes geboten werden. Diese Kombination aus Arbeiten und Leben soll hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte nach Achern locken. Dies ist wesentlicher Faktor beim Fortschreiben der bisher erfolgreichen Unternehmensgeschichte powercloud GmbH", so Marco Beicht.

"Das Projekt soll hohen ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Alle wesentlichen Aspekte einer nachhaltigen umweltschonenden Bauweise werden berücksichtigt. Das Baugebiet soll nahezu CO2-neutral entwickelt werden und in den beiden Tiefgaragen werden voraussichtlich etwa 365 PKW-Stellplätze und 250 Fahrradstellplätze einschließlich E-Ladestationen realisiert werden, oberirdisch wird der Campus autofrei sein“, kündigt Marco Beicht an.

OB Muttach: Entwicklungsschub für Stadt

Mit dem Verkauf der Teilfläche der Illenauwiesen an den Investor sieht Oberbürgermeister Klaus Muttach einen wichtigen Schub für die Entwicklung der Stadt. „Teile des Verkaufserlöses werden wir für den Bau eines öffentlichen, naturnahen Parks am Mühlbach sowie für den Bau von preisgünstigen Wohnungen verwenden. Die nach den üblichen Regeln festgesetzte Infrastrukturfolgekostenabgabe in Höhe von über 500.000 Euro wird ein Finanzierungsbaustein sein, damit bei der Antoniusschule Oberachern ein zweigruppiger Kindergarten und auf dem Areal der Glashütte ein sechsgruppiger Kindergarten entsteht. Zusätzliche Arbeitsplätze und behutsam wachsende Bevölkerungszahlen stärken mit ihrer wachsenden Kaufkraft den Einzelhandel und erweitern das Angebot der Infrastruktur, beispielsweise bei Kinderbetreuungsplätzen“, so Muttach.

Klaus Muttach und Marco Beicht zeigten sich bei der notariellen Beurkundung des Kaufvertrages zuversichtlich, dass nach diesem Meilenstein auch das weitere Wegstück zur Realisierung des Projektes gemeinsam zurückgelegt und erfolgreich abgeschlossen werden wird, so eine gemeinsame Presseerklärung.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen