Fertigstellung Ende Januar geplant
Neubau einer Überquerungshilfe

Oberbürgermeister Klaus Muttach (Mitte), Fachgebietsleiter Georg Straub  (r.) und Martin Riehle von der Firma Vogelbau
  • Oberbürgermeister Klaus Muttach (Mitte), Fachgebietsleiter Georg Straub (r.) und Martin Riehle von der Firma Vogelbau
  • Foto: Milena Bauer
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Achern (st). Die Bauarbeiten zur Verbesserung der Fahrradinfrastruktur beziehungsweise dem barrierefreien Umbau der Bushaltestellen in der Hornisgrindestaße haben begonnen. Der Baubeginn erfolgt auf Höhe der Kreuzung Eichelsbergweg. Hierzu gehören der Ausbau eines 680 Meter langen Zweispur-Radweges zwischen der geplanten Querungshilfe und der Zufahrt zum Wanderparkplatz (Richtung Sasbachwalden) auf die erforderliche Regelbreite von drei Meter, der barrierefreie Umbau der beiden Bushaltestellen sowie die Herstellung einer beleuchteten Querungshilfe.

Mit der bereits beschriebenen Maßnahme wird eine sichere Überquerung der Landesstraße L86 für Fußgänger und Radfahrer an einer besonders gefährlichen Situation an der Ortseinfahrt einer Gefällestrecke ermöglicht und eine weitere Maßnahme aus dem Radwegekonzept der Stadt Achern umgesetzt. Durch die Anordnung der fahrbahnteilenden Mittelinsel und der damit verbundenen Verschwenkung der Fahrspuren erfolgt an einer Stelle mit vielen Verkehrsbeziehungen die dort dringend gebotene Drosselung der Geschwindigkeiten, welche zur Verbesserung der Verkehrssicherheit sämtlicher Verkehrsteilnehmer in hohem Maße beiträgt. Die Radewegebeziehung zwischen Oberachern und Eichelsbergweg wird für den Schülerverkehr zum Gymnasium in der Berliner Straße beziehungsweise zur Heimschule Lender in Sasbach deutlich verbessert. Die gesicherte Straßenüberquerung ist eine wichtige Voraussetzung für die geplante Einrichtung einer Fahrradstraße auf dieser Achse im weiteren Verlauf zu den Schulen. Der Ausbau des bestehenden Gehweges auf die erforderliche Breite für einen zweispurigen Hochbordradweg ab der Bushaltestelle bis zur Einfahrt Hundesportplatz dient als Vorbereitung zum Lückenschluss eines Fahrbahnbegleitenden Radweges zwischen Achern und Sasbachwalden/Sandweg.

Straßendecke wird erneuert

Im Rahmen der Maßnahme soll in der Nähe des Kreisels „Wilder Mann“ ein Anschluss an die Wasserleitung hergestellt werden. Als Abschluss wird die Straßendecke ab Kreisel „Wilder Mann“ in Richtung Sasbachwalden bis hinter die Bushaltestellen erneuert und ist stadteinwärts auf der Hornisgrindestraße die Markierung eines Fahrradschutzstreifens vorgesehen. Abhängig von der Witterung soll die Maßnahme bis Ende Januar umgesetzt werden.

Da die Arbeiten weitestgehend im Fahrbahnbereich stattfinden, wird über den gesamten Zeitraum eine halbseitige Sperrung der Straße mit einer Beampelung erforderlich werden. Für den Busverkehr werden Ersatzhaltestellen geschaffen. Die abschließende Deckenerneuerung und die umfangreichen Markierungsarbeiten auf der gesamten Streckenlänge sind nur unter Vollsperrung der Straße möglich. In diesen rund zwei Wochen dauernden Endphase wird der Busverkehr über Sasbach und Obersasbach nach Sasbachwalden umgeleitet.

Die Gesamtbaumaßnahme erfolgt als Kooperationsprojekt mit dem Land Baden-Württemberg unter Federführung der Stadt Achern in enger Abstimmung mit den zuständigen Stellen im Regierungspräsidium Freiburg. Die voraussichtlichen Gesamtbaukosten (ohne Planerhonorare und sonstige Baunebenkosten) betragen etwas über 300.000 Euro, die sich ungefähr hälftig auf Land und Kommune aufteilen. Die Stadt Achern kann bei diesem Projekt von einer umfangreichen Förderung in Höhe von zirka 90 Prozent der Gesamtkosten über das LGVFG-Programm (Landes-Gemeinde-Verkehrs-Finanzierungs-Gesetz) des Landes Baden-Württemberg sowie des Sonderprogrammes „Stadt und Land“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur profitieren.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen