111 Veranstaltungen mit rund 2.000 Teilnehmern
Positive Bilanz des Ferienprogramms

Oberbürgermeister Klaus Muttach (l.) dankte Vertretern des Spieleclub Achern e. V. für 20jährige Mitwirkung beim Ferienprogramm und Vertretern des SV Fautenbach, die schon 50 Mal die Jugendfreizeit durchführten und beim Ferienprogramm von Beginn an dabei waren.
  • Oberbürgermeister Klaus Muttach (l.) dankte Vertretern des Spieleclub Achern e. V. für 20jährige Mitwirkung beim Ferienprogramm und Vertretern des SV Fautenbach, die schon 50 Mal die Jugendfreizeit durchführten und beim Ferienprogramm von Beginn an dabei waren.
  • Foto: Stadt Achern
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Achern (st). „Mit 111 Veranstaltungen und 2.000 Teilnehmer hat die Stadt Achern 2019 wieder ein abwechslungsreiches und attraktives Ferienprogramm angeboten“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach beim traditionellen Dankeschönabend mit den Anbietern. Absolutes Highlight war die mit 700 begeisterten Besuchern durchgeführte Greifvogel-Flugschau. Nicht minder attraktiv war aber auch der Besuch beim Karlsruher Sportclub im Wildparkstadion mit Führung und anschließender Begegnung mit einigen Spielern einschließlich Autogrammjagd. Neu angeboten wurde 2019 auch ein Besuch im Karlsruher Zoo sowie Fußball-Golf im Soccer-Park Ortenau.

Workshops immer beliebter

In seinem Rückblick berichtete Oberbürgermeister Klaus Muttach, dass gerade aber auch die vielen bewährten Veranstaltungen teilweise komplett ausgebucht waren einschließlich Wartelisten. Dazu zählen das Angebot „Rund ums Pferd“, „Mit dem Rettungsboot auf dem Rhein“, „Rettungshunde hautnah erleben“ oder die "Rundflüge mit Segel- und Motorflugzeug". Beliebter werden zunehmend auch Workshops. Nur drei Veranstaltungen mussten wegen zu geringer Teilnehmerzahl ausfallen.

Anmeldungen aus dem Umland

Es sei festzustellen, dass auch vermehrt Anmeldungen aus den Umlandgemeinden eingehen.
Oberbürgermeister Muttach dankte den 25 Vereinen, neun Privatpersonen, zehn Firmen und den sieben sonstigen Anbietern dafür, dass sie das Ferienprogramm möglich gemacht haben. Sein Dank galt auch Ute Götz-Bannert und Aranka Knorre für die Organisation bei der Stadtverwaltung.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.