LEICHTATHLETHIK: Dem Offenburger reichte ein Wurf
Johannes Vetter siegt beim Meeting in Oslo

Der Offenburger Speerwerfer Johannes Vetter siegte beim Diamond-League-Meeting in Oslo.
  • Der Offenburger Speerwerfer Johannes Vetter siegte beim Diamond-League-Meeting in Oslo.
  • Foto: Archivfoto: Obergföll
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Oslo (dpa). Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter ist beim Diamond-League-Meeting in Oslo mit einem Sieg in die WM-Saison gestartet. Dem 26-Jährigen aus Offenburg reichte ein gültiger erster Versuch, um die Konkurrenz mit 85,27 Metern zu gewinnen. Zweiter wurde der Este Magnus Kirt mit 84,74 Metern. Den Erfolg konnte der zuvor lange verletzte Vetter aber nicht richtig genießen: Bereits bei seinem Siegwurf spürte er die Adduktoren, der zweite Versuch war ungültig, zum dritten trat er dann gar nicht mehr an. «Beim Einwerfen waren es sogar noch knapp 90 Meter», teilte Vetter nach dem Wettkampf mit. Der Mannheimer Andreas Hofmann, im vorigen Jahr Speerwurf-Gesamtsieger der Diamond-League, wurde mit 82,92 Metern Vierter. Olympiasieger Thomas Röhler aus Jena landete mit 82,63 Metern auf dem sechsten Platz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen