Was die Durbacher Jugend will
Online-Forum zur Gemeindeentwicklung

Einige Teilnehmer des Jugendforums in Durbach
  • Einige Teilnehmer des Jugendforums in Durbach
  • Foto: Gemeinde Durbach
  • hochgeladen von Christina Großheim

Durbach (st). Am Freitag, 12. März, fand ein Jugendforum via Videokonferenz mit den Jugendlichen aus der Gemeinde Durbach statt. Die Jugendlichen hatten hierbei die Möglichkeit, über ihre Zukunft in Durbach zu diskutieren.

Über 60 Jugendliche nahmen am  Jugendforum via Videokonferenz teil. Somit nutzten fast zwanzig Prozent aller jugendlichen Einwohner zwischen zwölf und zwanzig Jahren in Durbach die Möglichkeit, ihre Ideen einzubringen. „Ich bin richtig begeistert von der riesigen Resonanz der Jugendlichen und jungen Erwachsenen“, begrüßte Bürgermeister Andreas König.

Die Jugendbeteiligung fand im Rahmen der Antragstellung der Gemeinde zur ELR-Schwerpunktgemeinde statt. Die Ergebnisse des Jugendforums und der Planungswerkstatt eine Woche zuvor mit den erwachsenen Einwohnern fließen in die Fortschreibung des Gemeindeentwicklungskonzepts ein, das Bestandteil des Antrages zur Schwerpunktgemeinde ist.

Zu Beginn fand mit einem Online-Tool eine kleine Kennenlernrunde statt. Auf die Frage, wie gern sie in Durbach leben würden, voteten 52 Prozent der Jugendlichen mit zehn von zehn Punkten, weitere 38 Prozent mit acht beziehungsweie neun von zehn Punkten.

Diskussionsrunde in Kleingruppen

In jeweiligen Kleingruppen fand zunächst eine Diskussionsrunde statt. Die Jugend durfte erstmal loswerden, was genau ihnen am Leben in Durbach nicht gefällt. Sie klagten über schlechtes Internet und Mobilfunknetze. Auch die Busverbindung ist nicht zufriedenstellend und ein gemeinsamer Jugendtreff fehlt.

In der nächsten Runde beschäftigten sich die Jugendlichen mit der Frage „Was würdet ihr gerne erreichen, wenn ihr Bürgermeister wärt?“. Zunächst machten sich die Jugendlichen gemeinsam in den Kleingruppen allgemein über mögliche Ziele Gedanken. Anschließend wurde in einer weiteren Diskussionsrunde über zeitnahe Ziele, die möglichst bald umgesetzt werden sollen, und über umsetzbare Ziele in den nächsten fünf Jahren diskutiert. Die anschließende Abstimmung ergab, dass die jungen Durbacher möglichst zeitnah das Aufstellen weiterer Mülleimer insbesondere an Wanderwegen sowie einen Jugendtreff umsetzen möchten. In fünf Jahren sollte der Traum eines Skaterparks verwirklicht werden. Zudem besteht der Wunsch nach einer Pizzeria beziehungsweise Döner im Dorf.

Jährliches Jugendforum erwünscht

Zum Schluss erfragte Bürgermeister Andreas König bei den Jugendlichen, wie die Gemeinde weiterhin in Kontakt mit der Jugend stehen könnte. Ein jährliches Jugendforum, bei dem sie ihre Wünsche und Vorschläge äußern können, fand große Zustimmung. Die Jugendlichen konnten schließlich den Abend mit einer von der Gemeinde Durbach spendierten Pizza ausklingen lassen.

Unterstützt wurde die Gemeinde von Dr. Thomas Uhlendahl und seinem Team von der Firma memo U aus Freiburg, welche die Moderation und technische Durchführung der Bürgerwerkstatt vornahmen. Ebenfalls war Holger Fischer vom Planungsbüro Fischer aus Freiburg anwesend, der nun die erarbeiteten Ziele der Jugendlichen in den Antrag zur ELR-Schwerpunktgemeinde einbringen wird.

Bürgermeister Andreas König zeigte sich erfreut über die Beiträge der Jugendlichen und versprach, die Anregungen und Ergebnisse dem Gemeinderat vorzubringen. Auch die Jugendlichen waren überwiegend begeistert von der Veranstaltung. So bewerteten 46 Prozent das Jugendforum mit zehn von zehn Punkten, weitere 39 Prozent mit acht beziehungsweise neun Punkten.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen